IFA LKW W50 - Reifen und Felgenkombination Fotogalerie

  • Frohe Weihnachten Liebe Schraubergemeinde✌️


    Kurz vorweg....Mein Weihnachtswunsch wurde erfüllt...seit Gestern nenne ich eine W50 TLF Ballonräder mein Eigen.😊🤗


    Seit Wochen/Monaten wühle ich mich hier und durch ein weiteres Forum durch die Themen.

    Für mich steht der Kauf neuer Reifen an....Autsch😖

    Ich lese hier so viele Sachen.....die tolle Tabelle von Renato....

    ABER: Wie sehen die jeweiligen Räder und Felgen am Fahrzeug aus ???


    Ich würde gern ein Album erstellen mit Daten und Bildern der jeweiligen Reifen und Felgenkombinationen am Fahrzeug.

    Von vorn, von Hinten, von der Seite und im Detail.

    Am Besten mit kurzem Erfahrungsbericht. wie Lautstärke, Verbrauch, Geschwindigkeit usw.


    Wenn es sowas schon gibt.....wäre ein Link dazu klasse✌️


    Allen einen guten Rutsch✌️

    Und auf ein baldiges persönliches Kennenlernen....

    Ich möchte mich vorab schonmal für meine 3Millionen im Kopf schwirrenden Fragen entschuldigen...😂🙈

    LG Wirtchel

  • Hallo und herzlich willkommen, okay, dann wollen wir mal schauen, wie die Beteiligungen zu dem Thema ist. Ich fange mal an:

    Von 2000-2005 habe ich 16/70 - 20 gefahren. Mit dieser Bereifung bin ich gut durch die Sahara und auch Amerika gefahren. Aufgrund meiner Fernreisen und Erfahrungen zur Verfügbarkeit von 16/70 - 20, erfolgte dann der Wechsel auf 14.00 R20.

    Ich hatte sonst immer 3 Ersatzdecken, 2 Schläuche und ein komplettes Ersatzrad mit auf Reisen, das war einfach zu viel und ich hatte mich nach einer Alternative umgesehen, das waren dann die 14.00 R20.

    Meine Erfahrungen seit 2005.


    Nachteile:

    - schwierig bei der Montage, da diese Kombination ein hohes Gewicht hat,

    - hoher Verschleiß der Radlager, und Kugelköpfe der Lenk- und Schubstangen,

    - Änderungen am Fahrzeug nötig (Höherlegung Federn Achse, Rückholfeder Kupplungspedal, Radhauskasten entfernen, da sonst die Räder an der Karosserie schleifen, Einstieg muss geändert werden)

    - hoher Rollwiderstand,

    - schnelle Abnutzung, der Reifenprofile, da Gewebereifen mit nur 12 Lagen und sehr weiches Gummi (trifft nur bei russischen Fabrikaten zu, das westliche Fabrikate in der Reifengröße mehr Lagen haben und härtere Gummimischung haben),

    - höhere Lenkkräfte erforderlch,

    - schwerfällige Beschleunigung, auf Grund des hohen Reifengewichtes und Rollwiderstand,

    - höherer Verbrauch,

    - Fahrzeug wird höher,

    - langsameres Ausdrehen der Gänge


    Vorteile:

    - günstig zu beschaffen, da ein gängige Größe für Militärfahrzeuge,

    - international verfügbar,

    - schmalerer Spur,

    - gute Traktion,

    - besseres Fahrverhalten, wie 16/70 -20, da Auflagefläche größer ist,

    - laute Fahrgeräusche durch grobes Profil,

    - höhere Geschwindigkeit, wie bei 16/70 20auf Grund des höheren Abrollumfanges, aber dazu muss das Fahrzeug erstmal auf Touren kommen


    mein Fazit, nur etwas für Fahrzeuge, die international unterwegs sind, da man diese Reifen im Gegensatz zu den 16/70 - 20 gut bekommt, guter Offroadreifen


    IMG_20210328_143333.jpg


    IMG_20220102_142433.jpg


    Radwechsel.jpg

  • Hallo , da mach ich mal weiter . 9.00 R20 auf 7j Felge

    IMG_20221229_102230996.jpg

    IMG_20221229_102131406.jpg

    Das war original Bereifung für Allradfahrzeuge mit HD Bereifung, wurde auch teilweise beim TLF verwendet. Gehört eigentlich nicht an das Auto (L Spedi - Pritsche) . Hab die wegen höherer Endgeschwindigkeit und damit entspannterem Fahren auf Autobahnen zugunsten der originalen 8,25er montiert. Vorteile: lassen sich natürlich deutlich besser montieren und handhaben als Ballonreifen, nahezu keine Abrollgeräusche auch bei hohen Geschwindigkeiten, sehr guter Geradeauslauf . Fahreigenschaften mit modernen LKW vergleichbar. Man hat bei längeren Touren ( Ausland) auch immer zwei zusätzliche Ersatzräder dabei ( Zwillingsachse), sparen Kraftstoff Nachteile: viele stört die Optik, relativ hohe Anschaffungskosten, man braucht 6 Räder, nur eingeschränkt im Gelände einsetzbar . Fazit , für mich trotzdem der ideale Reifen , als Fahrer eines W50L will ich nicht im Gelände spielen, mit ordentlich Profil komm ich trotzdem überall hin wo ich will. Auf meinen teilweise langen Touren mit relativ viel Autobahn entspanntes Fahren . Optik ist son Thema für viele , bei mir passen sie zum Gesamtpaket. Grüße Thomas IMG_20221229_102152078.jpg

  • Hallo,

    auf meinem ADK sind habe ich nun Felgen 7,5-20 und Reifen 9.00-20. Alle Felgen sind Baujahr 1976, also so alt wie der Kran und damit original. Nun war ein Rad vorn dran, welches 8.25-20 war. Die Felge sieht anders aus und hat auch eine andere Einpresstiefe (gemessen). Auch optisch zu erkennen, es ist bei der 8.25er Felge mehr Platz zwischen Bremstrommel und Felge.

    Nun war ich aufm Dorf bissl unterwegs und habe mir zwei Felgen mit 9.00-20 Bereifung geholt, leider kann ich da keine Maße mehr freilegen, die Felgen sind zu verrostet und die Maße weggerostet.

    Nun die Frage: bisher habe ich nur immer von 7-20 Felgen gelesen, die drauf sind, sind aber 7,5 und ich finde nicht wieder so eine Felge. Was ist da los? Hat sowas jemand schon gehabt?

    Dateien

    • Felge.jpg

      (628,75 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • felge2.jpg

      (332,12 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • felge3.jpg

      (275,12 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

Reifen und Räder

Reifen und Räder für IFA Nutzfahrzeuge