Ausbau des IFA LKW W50

Der Ausbau des IFA LKW W50 zum Expeditionsmobil


Im Jahre 2002 erwarb ich einen IFA W50 LA/A/C, welcher sich in einem akzeptablen Zustand befand und sich fast noch im Originalzustand als Militärvariante der Nationalen Volksarmee (NVA) befand.













Der W50 im Urzustand


Der LAKII GFK Koffer stammt von einem LKW Ural und war eine mobile Werkstatt, leider fehlten bereits die gesamten Ausrüstungsgegenstände. Als erstes begann ich die Technik des Fahrzeuges zu überholen (Elektrik, Keilriemen und Wasserschläuche neu), Bremsen und Räder und noch vieles mehr. Nach dem die wichtigsten Arbeiten erledigt waren, kam der größere und schwierige Teil des Innenausbaus vom Koffer zum Wohnmobil.

Um es gleich vorwegzunehmen, wer so etwas vor hat braucht viel Zeit und Geld und es wird trotzdem kein Luxus Wohnmobil, dafür kommt der IFA aber da hin, wo kein normales Wohnmobil hinkommt.


Fahrerplatz im IFA LKW W50


Bevor mit dem eigentliche Ausbau angefangen wurde, musste erst einmal alles raus was nicht zu gebrauchen war, dass war in meinem Fall sämtliche noch vorhandene Werkstatteinbauten, diese habe ich alle aus dem Koffer entfernt um genügend Platz zu haben. Tagelang rückte ich dem Koffer mit Flex, Brechstange und anderen groben Werkzeug zu Leibe um all das zu entfernen wozu ich keine Verwendung hatte. Dabei entstand viel Staub und Dreck im Koffer, so dass teilweise eine Atemschutzmaske getragen werden musste. Da ich keine Halle oder Garage besaß, musste ich all die Arbeit im Freien bewerkstelligen.


 

Planung des Ausbau am Computer


Am Computer entstanden dann die ersten Entwürfe für den Innenausbau des LAK Koffers.



Urzustand innen Koffer


Nachdem alles entfernt war, begann ich alles abzudämmen mit Styropor und Steinwolle, so wurden auch Löcher gebohrt in den Boden des Koffers, da sich hier besonders viel Schwitzwasser ansammelt und nicht ablaufen kann. Im hinteren Bereich sollte eine Nasszelle entstehen, dazu wurden Kastenprofil einbracht, zu dem wurde ein Bereich abgeteilt, in dem der Versorgungstrakt installiert werden sollte für die Elektroversorgung (2 große Batterien à 200 Ampere, Ladegerät, Transverter usw.). Nach der Installation des Kastenprofilgerüst sowie der Abschluss der Dämmarbeiten wurde die Innenverkleidung installiert. Vorher wurden sämtliche Kabeln und Wasserschläuche verlegt. Die Innenverkleidung besteht aus Echtholzfunier in 8 mm, welches lackiert wurde.




Koffer entkernt, Isolation der Wände mit 20 mm Styropor

Kofferelektrik

zusätzlich eingebaute Dachluke



Wandverkleidung

Ausbau der Nasszelle

Ausbau der Nasszelle Ausbau der Nasszelle

Ausbau der Nasszelle

Einbau Sitzbank

Küchenblock

Sitzecke

Fernsehecke

Blick in den Koffer

Mit frischer Farbe Reisefertig

#IFA #W50 #LKW #IFA-Tours #KOFFER #Werkstatt #weltweit #Einsatz #Expedition #LAK #Ostfahrzeuge #VEB #Afrika #Asien #Ostalgie #World #DDR #Truck #LA #4x4 #Made #Amerika #GDR #Ludwigsfelde #Werdau #Kult #Werdau #Werkstatt #Safari #Nordhausen #East #Allrad #4 x 4 # Offroad # Reise