IFA LKW W50 - Ölwechsel Einspritzpumpe

  • Hallo,


    wollte gerade das Öl an der Einspritzpumpe wechseln....bin aber anscheinend zu blöd dazu. ?(


    ich habe die Ölablasschrauben 1 und 2 rausgedreht, bei 1 kam nix und bei 2 nur ein halber "Mandarinenblechbecher" Öl raus.


    dann wollte ich neues Öl auffüllen, laut Anleitung sollen 700 ml in Öffnung 4 eingefüllt werden....geht aber nicht, da das Öl vorher schon aus dem "Schwanenhals" der sich an der Ablassschraube befindet raus läuft (der gehört nach oben gedreht aber ich musste erstmal einen Schlauch drauf stecken, damit es nicht weiter ausläuft)


    aber bei Ablassschraube 2 kommt kein Öl an...ich dachte da besteht eine Verbindung und demzufolge sollte doch da auch das Öl raus kommen.
    Oder muss da das Öl durch Öffnung 3 eingefüllt werden?


    Wenn ja, wo und wie viel?


    Gruß
    Michael

    Dateien

    • esp.jpg

      (687,15 kB, 131 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • moin Micha,


    ohh was ein altes Relikt noch an ESP ;)


    eine Verbindung zwischen Regler- und Pumpengehäuse besteht nicht...jedes Bauteil ist extra zu befüllen...
    was ich gefunden habe in ner Rep.anleitung, ist nur die Füllmenge von insgesamt 1L Motorenöl...eigenartig ist natürlich das Röhrchen an 1, weil's ja am tiefsten Punkt sitzt...vielleicht hat ja noch jemand diese Bauform in seinem Ludwig und kann da mal nachsehen...ich kenne zwar die ESP ohne Zentralschmierung, aber nicht mit dem Röhrchen da dran...


    viele Grüße


    maffi


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse :D ;)


    Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht...



  • Grüße,
    das Überlaufröhrchen kenn ich von den Notstromern. In der Anleitung dazu steht, dass der Ölstand kontrolliert wird, indem man eine geringe Menge Öl durch den Entlüfterstutzen einfüllt. Der Ölstand ist ausreichend sobald unverdünnstes Öl aus dem Überlaufröhrchen austritt. Tritt durch Dieselkraftstoff verdünntes Öl aus, so ist eine entsprechende Menge Öl nachzufüllen.(Wie von Michael schon geschrieben muss das Überlaufröhrchen aber anders herum als auf dem Bild gedreht sein)


    Es gibt Pumpen, bei denen ist die Ablassschraube ganz unten angebracht und bei anderen sitzt sie weiter oben. Bei diesen Pumpen verbleibt beim Ablassen eine Restmenge von 300ml Öl in der Pumpe. Dort dürfen nur 700ml aufgefüllt werden.

  • Es gibt Pumpen, bei denen ist die Ablassschraube ganz unten angebracht und bei anderen sitzt sie weiter oben. Bei diesen Pumpen verbleibt beim Ablassen eine Restmenge von 300ml Öl in der Pumpe. Dort dürfen nur 700ml aufgefüllt werden.

    Hallo,


    nur das da nicht Ansatzweise 700 ml reingehen...


    Anbei ein paar Angaben zur Füllmenge...such Dir was aus. ?(



    Gruß
    Michael

  • Hallo,


    heute ist mir zufällig eine Baugleiche Pumpe zugelaufen.
    Die Pumpe könnte eventuell schon mal überholt worden sein aber das wusste der Vorbesitzer nicht mehr genau, da die Pumpe schon seid Jahren im Regal vor sich hin verstaubte.
    Ich habe mal die Pumpe etwas vom Staub befreit und ein paar Bilder von gemacht.
    Was meint Ihr, könnte die Pumpe überholt worden sein?
    Da meine Pumpe an allen möglichen Ecken Öl verliert, besteht da Handlungsbedarf.


    Gruß
    Michael

  • Zitat

    Hallo,

    heute ist mir zufällig eine Baugleiche Pumpe zugelaufen.
    Die Pumpe könnte eventuell schon mal überholt worden sein aber das wusste der Vorbesitzer nicht mehr genau, da die Pumpe schon seid Jahren im Regal vor sich hin verstaubte.
    Ich habe mal die Pumpe etwas vom Staub befreit und ein paar Bilder von gemacht.
    Was meint Ihr, könnte die Pumpe überholt worden sein?
    Da meine Pumpe an allen möglichen Ecken Öl verliert, besteht da Handlungsbedarf.

    Gruß
    Michael



    Mein optischer Eindruck sagt, dass diese schon in Betrieb war?


    29112327ph[1].jpg29112331si[1].jpg

    Öl aus Einspritzpumpe und Regler ablassen und frisches Motoröl durch den Anschluss der Öldruckleitung vom Kompressor kommend 1 Liter auffüllen. Was zu viel ist, läuft in das Kurbelgehäuse. Einspritzpumpe und Regler haben eine Ölfüllung. Das Öl läuft also auch in den Regler. In dem Spritzversteller ist Getriebeöl SAE 90 drin. Da würde ich nichts machen der muss meines Wissen auch dazu ausgebaut werden.

  • moin Micha,


    ja diese Füllmengenangaben sind manchmal sehr wunderlich...ist mir auch schon früher aufgefallen...


    was die ESP anbelangt, hat die "neue" auch ne Bohrung da unten drin, wo dein gebogenes Röhrchen dran sitzt? dann ist der Pumpendeckel anders, der ist für Zentralschmierung gedacht...kommt jetzt drauf an, ob du die Leitung vorn drin hast schon und ob der Motor neben dem Ölmeßstab eine Bohrung für den Rücklaufschlauch hat...ist dein Kompressor zentralgeschmiert oder mit Meßstab? ich finde die Zentralschmierung wesentlich einfacher, weil du nur am Regler etwas Öl reinmachen mußt...


    ich persönlich würde eh empfehlen, egal ob Spekulationen vom regenerierten oder unbenutzten Zustand der ESP, diese neu einstellen zu lassen...die Dinger stehen seit Jahrzehnten herum, nichts wird bewegt an ihr und die Federn innendrin werden einfach lahm...somit stimmen die Einstelungen nicht mehr und du weißt noch nicht mal, ob sich alle Pumpenelemente überhaupt bewegen...


    es gibt bestimmt paar Leute, die dir ne Firma empfehlen können, welche das fachgerecht überprüfen können...


    viele Grüße


    maffi


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse :D ;)


    Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht...



  • Hallochen!


    Auch eine zentralgeschmierte ESP muß erstbefüllt werden. Da kann aber ruhig mehr Öl aufgefüllt werden. Was zuviel ist, läuft in die Ölwanne. Die Erstbefüllung aus dem Grund, weil durch die Zentralschmierung das Öl nur sozusagen tröpfchenweise kommt. Somit würde die ESP zu lange trocken laufen.


    Roland

  • Zitat

    Hallochen!

    Auch eine zentralgeschmierte ESP muß erstbefüllt werden. Da kann aber ruhig mehr Öl aufgefüllt werden. Was zuviel ist, läuft in die Ölwanne. Die Erstbefüllung aus dem Grund, weil durch die Zentralschmierung das Öl nur sozusagen tröpfchenweise kommt. Somit würde die ESP zu lange trocken laufen.

    Roland

    Bei der Erstbefüllung ist das ja plausibel, aber dann später, wenn diese bereits im Ölkreislauf angeschlossen ist, doch sicherlich nicht, oder?

Mechanik

Mechanik der IFA Nutzfahrzeuge.