Moin von der Elbe

  • mein Name ist Matthias, ich bin 54 Jahre alt, lebe in der Nähe von Hamburg und komme ursprünglich aus Potsdam. Auf einem W50 habe ich damals mit geradec18 Jahren meinen Führerschein gemacht. Da ich inzwischen einen Hof und 6 Pferde habe, bietet sich ein LKW an. Meine Frau wollte unbedingt einen Kraz haben. Der W50 schien mir dann doch die bessere Lösung. Also hab ich mir so ein Teil gekauft. Der gute ist ein 3-Seiten Kipper ohne Allrad Bj 1972. Bremst fast gar nicht und qualmt wie eine alte Dampflock. Bisschen Arbeit werde ich damit wohl haben. Ich freue mich auf hilfreiche Tipps und helfe natürlich auch selber gerne mit Rat und Tat.

  • Ja Hallo Mattihas


    Erst mal Herzlich Willkommen ihr bei uns. Ich denke mal das wir dir helfen können mit deinen Problemchen. Zu deiner Bremse gleich mal eine Frage. Verliert er aus einem Vorratsbehälter Bremsflüssigkeit?

    Ende meiner Ausführung. Ich Danke für die Aufmerksamkeit.8)

    Gruß Andreas

  • Herzlich Willkommen,


    immer her mit den Fragen.


    Zur Thematik mit der Bremse: würde ich auch wie Andreas vorschlagen, erstmal die Vorratsbehälter zu prüfen. Gern werden die Radbremszylinder undicht, das erkennst du zum einen dara dass die Bremsflüssigkeit in den Behältern weniger wird, und an der Reifeninnenseite wenn eine Öligeflüssigkeit dort läuft.


    Zur Thematik Qualm: als erstes alle Filter erneuern und säubern. Unbedingt auf Sauberkeit achten. Auch das abdrücken/ erneuern der Einspritzdüsen ist Sinnvoll (180Bar).

    Wer IFA fährt fährt nie verkehrt, weil IFA immer richtig fährt.-ifa-tours-

  • Wenn der mit Kopfdichtungsschaden ist und der Qualmt wie eine Dampflok , dann nicht lange mit der Rep. warten, denn es dringt Kühlwasser in die Laufbuchsen und das gibt bei längerer Standzeit Rost in den Laufbuchsen und das ist Tödlich. Als Priorität würde ich die Reparatur des Motors setzten.

    Ende meiner Ausführung. Ich Danke für die Aufmerksamkeit.8)

    Gruß Andreas