Beiträge von wpwsaw

    in einem der beiden SMV Kästen hinter dem Fahrerhaus


    ...ab wann die Transistoren drinne waren, das weiß ich nicht. Da ich nur NVA Ausführungen hatte, kann es schon sein, dass nur dort welche drin waren, wobei der Stromlaufplan keinen Unterschied macht.


    Leider weiß ich auch nicht mehr ob dei NVA Ausführung 24V in der Kranelektrik hatte. Ist doch schon sehr lange her. Nur das die NVA Ausführung eine 2. Hydraulikpumpe mit Elektromotor (380V) hatte. Ich brauchte in der Halle nicht den Dieselmotor laufen lassen.


    Gruß

    wpw

    Hallo,


    was für ein Defekt? Die meisten Schalter haben Kontaktschwierigkeiten wegen des Alters. Man kann die Schalter auseinander nehmen und die Kontaktflächen erst einmal mit Spiritus reinigen. Auch vorsichtig mit einem Glasfaserpinsel geht, aber nicht zu stark, da sonst die Beschichtung beschädigt wird. Es ist natürlich eine Fummelarbeit. ;-))


    Gruß

    wpw

    Volker87


    LA/Z/A also schneller als eine Zugmaschine/Kipper, aber langsamer als ein 4x2


    ich bin alles ohne Allrad/Untersetzung gefahren. Schwierig wird es nur vom 4. zum 5. und dann bis er auf 50 ist. Aber wenn bei meinen HL50 / HL80 der Luftdruck weit unter 3bar ist, ziehen die sich genau so schwer. Mit dem Bagger waren das ja gute 15t Anhängelast und der LKW hat immer fast 7,5t . Das war natürlich besonders shwer für meine Übersetzung. Da bin ich in der hügligen Ecke dann doch mit Allrad/Untersetzung gefahren. Da meiner ein Z ist, hat er ja auch eine A116 dran und dürfte wegen Armee 12t anhängen, aber die schnellen Kipper durften ja auch 16t hinter hängen. Nur die langsamen Kipper gab es mit 24t Anhängelast.


    Jetzt darf ich offiziell 10t (wegen Ablastung) hinter hängen. Der HL50 mit LAK2 hat auch gute 7t.


    Gruß

    wpw

    "Früher" war vor dem Verkauf der Tartras und des Tiefladers 2017.


    Ob man das Gespann so heute noch mal zugelassen bekommt ist auch fraglich. Ich hatte damals (2005) ein Jahr gebracht um alles zusammen begutachtet zu bekommen wie ich es brauchte. Auch die Schwerlastgenemigungen waren nicht ganz ohne. Im Laufe der Jahre war es auch mit den Verlängerungen eine Qual . Die verantwortlichen Bearbeiter in den Behörden (wahrscheinlich Polofahrer/innen) stellten total bekl... Forderungen auf. Ich durfte nicht einmal die Tangente in Magdeburg benutzen und musste durch die Innenstadt, z.B.


    alles sehr schade und ich vermisse meine Tatras.

    Also Anhänger darf man auf jeden Fall mit einem Zugfahrzeug (mit07) ziehen. Wie ich schon geschrieben habe, ist die Frage wie du deine Fahrt begründest. Wie ich oben schon geschrieben hatte, mein P3 (mit 07) ziehe ich meinen TS-Anhänger (sw Kennzeichen). Wurde schon des öfteren Kontrolliert und keine Probleme.


    Früher, Tatra 813 (07) Tieflader (anderes 07) auf dem Tieflader Tatra813 (auch Oldtimer)

    damit bin ich zu Wettkämpfen und Oldtimerveranstaltungen gefahren in ganz Deutschland. ohne Probleme.


    Aber auch Tatra mit HL80 und mit P3 beladen gab es keine Probleme.100_3958.jpg

    100_5303.jpg100_6199.jpg

    Gruß

    wpw

    ...ich muss mal am WE nachsehen, ob ich den als Papier habe. Elektronisch habe ich ihn nicht auf meinem Server. Da ich aber schon einige Kräne repareirt habe, müßte ich Unterlagen haben.


    Ist das die Armeeausführung mit Elektromotor?


    ein Tip, die elektrisch angesteuerten Vorsteuerventile werden über Leistungstransistoren geschalten. Wenn die Vorsteuerventile fest sitzen, brennen diese Transistoren gerne durch, also alle vorgesteuerten Ventile leicht gangbar machen.


    es existieren sehr viele Endlagenschalter, die für das Arbeiten erst einmal funktionieren müssen bzw in Grundposition sein müssen, das sonst elektrisch nichts funktioniert.


    Gruß

    wpw