IFA LKW W50 - Überströmventil TLF

  • Moin,


    ich habe ja immer noch das Problem dass es ewig dauert bis die Bremse sich löst. Obwohl ich das TLF habe mit dem Schnellstartkessel.

    Kann mir jemand die Funktion des Ventils erklären? Das Prinzip ist klar aber irgendwie wees ick noch nich...


    Die große Feder drückt das kleine Ventil permanent nach unten und lässt die Luft in den großen Kessel strömen...dat soll ja erst geschehen wenn im kleinen Kessel ordentlich Druck herscht. Also müsste die kleine Feder doch erst das Vebtil schließen und dann gegen die große Feder drücken wenn der Starterdruck erreicht ist?!


    Ich sehe grad nicht durch...

  • Hallo,


    auf jedenfall muß es nach vorgeschriebenen Einstellwerten eigestellt werden sie markierte Einstellschraube.


    Das wird dir nur jemand erklären können der soetwas Gelent oder Beruflich macht.


    z.b. ein Bremsendienst.


    Die Teile habe ich Neu, die gibt es auch noch in LU.


    Die meisten haben doch garkeine Ersatzteile, geschweige den eine Prüfvorschrift dazu, die soetwas auseinander nehmen.


    Grüße

    Torsten

  • also wir wollen ja möglichst schnell Betriebsdruck haben. Dafür der kleine Kessel.

    Also darf erst Luft in den großen Kessel strömen wenn der Druck erreicht worden ist.

    Das Ventil mit der großen Feder öffnet erst bei erreichen des Betriebsdruck in Richtung großer Kessel und das Ventil mit der kleinen Feder ist ein Rückschlagventil dass verhindert dass über diese Leitung auch Luft in den großen Kessel strömt.

    Der große Kessel ist eigentlich nur ein Pufferspeicher für den kleinen Kessel.

    Die Funktion, da ja alles über einen Anschluss geschieht, Beide Ventile sind Einwege Ventile. das mit der großen Feder in den Kessel, das mit der kleinen Feder aus dem Kessel.

    Es wird nur Luft aus dem großen Kessel strömen wenn außerhalb des großen Kessels der Druck geringer ist als im Kessel.

    Dass geschieht z.B. beim rangieren oder im Stau, wo oft angebremst werden muss und dass der Kompressor nicht aufzufüllen schafft.

    Die Einstellung des Ventils regelt, ab welchem Systemdruck in den großen Kessel gespeisst wird.


    So die Funktion in der Theorie.


    Auf Details bin ich nicht eingegangen, habe alles anhand deiner Bilder und der Datei von w50christian (IFA W50- Luftsystem Feuerwehr) nachempfunden.

    Gruß und viel Erfolg,


    Philipp

  • Moin,


    wie ist der Zustand der Ventile wenn keine Luft im System ist? Dann müssten beide Ventile doch geschlossen sein?! Damit sich erst mal im kleinen Kessel Druck aufbauen kann und nicht schon was in den großen Kessel fleucht!

    Bei mir dauert es ja ewig bis der Druck zum losfahren erreicht ist:(

    Es kann doch nur an diesem Ventil liegen - oder ?

    Von den Anschlüssen und den Leitungsverlegungen müsste es auch alles richtig sein.

    Das einzige was vom großen Kessel noch abgeht ist die Leitung fürs Wendestrahlrohr.


    Ahoi

  • Hallo , kann natürlich am Ventil liegen , wenn du ewig Luft pumpen musst. Aber hast du mal deinen Kompressor gecheckt? Als ich meinen geholt hab , hat der kaum überhaupt Luft zusammen gebracht, obwohl die Anlage so gut wie dicht war . Der Kompressor war restlos verschlissen. Das Ding getauscht , seitdem alles okay . Nur so ne Idee, Grüße Thomas

  • oder am BKV hängt etwas leicht und dort fließt immer Luft ab.

    Aber der Tipp mit dem Kompressor ist sehr gut. Schriebst Du nicht dass Du den Wagen aus einem Museum hast? Nach langer Standzeit können sogar nur die Kolbenringe des Kompressor kleben oder die Rückschlagventile fehlerhaft sein.

    Wenn diese nicht ordentlich schließen dann pumpt er die Luft nur im Zylinder hin und her. Guck dir das Ding mal an und ein Reserveaggregat ist nie schlecht.


    Gruß in die Runde,


    Philipp

  • Hallo,

    hier mal der Druckluftplan von der LF16 ohne Abbildung der Bremsanlage. Das Wichtigste ist bei den Feuerwehren, dass das Druckbegrenzungsventil mit integrierten Rückschlagventil für den großen Druckluftbehälter richtig funktioniert.


    Grüße aus Pirna

  • tach

    hast du mal probiert loszufahren,obwohl der grosse kessel noch keinen druck hat.

    bei meinem dicken kommt der erste zeiger hoch ist kurz vor rot und ich kann losfahren,obwohl der zeiger beim bremse lösen zurückfällt und keinen druck anzeigt

    Links stehen Bäume,Rechts stehen Bäume und mittendrin sind IFA Träume!

  • tach

    hast du mal probiert loszufahren,obwohl der grosse kessel noch keinen druck hat.

    bei meinem dicken kommt der erste zeiger hoch ist kurz vor rot und ich kann losfahren,obwohl der zeiger beim bremse lösen zurückfällt und keinen druck anzeigt

    Moin, ja habe ich schon versucht. Der Federspeicher löst erst kurz vor dem grünen Bereich.

  • Moin, also ich habe das Ventil zum großen Kessel zusammengesetzt und alles ist beim alten. Was soll bei dem Ventil den auch nicht funktionieren?

    Das ist doch so einfach aufgebaut - da kann doch eigentlich nüscht defekt sein?!

    Und zum Kompressor - wenn man am Schlauch der direkt vom Kompressor kommt den Finger draufhält dauert es vielleicht 6 Sekunden und man bekommt den Schlauch nicht mehr zu gehalten - Druck entweicht.

    Also Luft wird gefördert. Oder ist dat zu wenig?

    Is nur mal so ein Schnelltest gewesen.


    Kann man nicht auch das Ventil vom großen Kessel abschrauben, die Zuleitung am Ventil lassen und so das Ventil so prüfen?!

    Es müsste doch erst geschlossen sein und bei erreichen des vorbestimmten Drucks öffnen.


    Ja, und der Kompressor....da muss ich dann wohl als nächstes suchen.

    Die Luft hält ja auch immer noch nicht im System.

    Aber draußen schrauben ist gerade hier an der Küste etwas ungemütlich...


    Ahoi