Beiträge von Tom0815

    Hallo zusammen , ich grabe das Thema noch mal aus , weil ich hier einfach ne Lanze brechen muss für die Organisatoren vom Ostfahrzeugtreffen in Finowfurt . Ich war das erste Mal dort, weil es relativ weit weg ist von mir (340km) und bin eigentlich hingefahren um die Truppe von der Polen Tour im Juni einfach mal wieder zu sehen. Ich hatte ja die Beiträge hier im Thema noch im Hinterkopf und bin absolut positiv überrascht worden . Ein super Treffen , wo es von meiner Seite absolut nichts zu meckern gab. Bin Freitag nach 21Uhr angekommen . Einfahrt war fix erledigt . Und obwohl doch schon einige da waren , war eigentlich ne göttliche Ruhe über dem ganzen Gelände . Keiner fuhr sinnlos umher , keine unmöglich laute Musik , nichts von alledem , was Volker da vor zwei Jahren erlebt hat . Am nächsten Morgen erst mal umgeschaut , nagelneue Sanitärcontainer . Überhaupt find ich das Konzept gut , weil alles da ist vom SR1 bis zum KrAZ . Leider gab es dann doch bei Anreise am Samstag Vormittag erhebliche Wartezeiten , was aber den Corona Auflagen geschuldet ist. Die Versorgung ist absolut , eigentlich brauchst du nichts an Essen mitschleppen . Den ganzen Tag ist Action , es wird nie langweilig . Wobei man sagen muss , das unser Totti auch für reichlich Action gesorgt hat , als er seinen KrAZ im Wasserloch versenkt hat . Die Aktion ist mittlerweile auf YouTube zu bestaunen ;). Und auch am Abend zur Hangar Party eine super Stimmung , die zahlreichen meist jüngeren Simson Fans haben richtig gut abgefeiert. Alles in allem ein richtig schönes Wochenende . Da fahr ich wieder hin , auch wenn ich fünfeinhalb Stunden unterwegs bin . Volker war ja auch wieder vor Ort und wird die Sache sicher ähnlich erlebt haben . Mir fehlt der Vergleich zu 2019 aber der Veranstalter scheint seine Hausaufgaben gemacht zu haben . Wie gesagt , ganz dickes Kompliment an die Organisatoren , . Grüße Thomas

    Na Bilder sind immer gut . Ist übers Telefon auch kein Problem . Wenn du den Beitrag schreibst , haste unten die kleine Büroklammer. Einfach da drauf und dann auf Hochladen gehen . Dann kannste über Kamera oder gespeicherte Dateien Bilder zu deinem Beitrag hinzufügen . Grüße Thomas

    Also ich hab die Erfahrung gemacht , wenn die sich damit auskennen ist das besser. Auch weil die dann naturgemäß etwas älter sind . Meistens gibt es mit den jüngeren eher Probleme . Da ist vieles Auslegungssache . Zum Beispiel : natürlich hat es so was nicht gegeben , was du vor hast . Hätte aber natürlich so auch zu der Zeit umgebaut werden können . Man ist da einfach etwas auf das Wohlwollen des Prüfers angewiesen . Deshalb ist es gut , wenn die Chemie zwischen dir und dem Prüfer stimmt , auch zum Beispiel altersmäßig . Ihr müsst ja nicht beste Freunde werden , könnte aber auch passieren . Grüße Thomas

    Moin , man erlebt ja bei der H Zulassung die tollsten Sachen , sowohl in die eine Richtung , das alles durchgewunken wird, als auch in die andere , wo man sich an Kleinigkeiten hochzieht und kein H vergibt . Am besten vorher Kontakt zu nem Prüfer aufnehmen , mit dem Absprechen was man vor hat und ob das so seinen Gang geht . Trifft man auf Ablehnung, einfach bei nem anderen probieren . So bist du relativ sicher , nach geschafftem Umbau keine böse Überraschung zu erleben . Maximale Erfolge , Grüße Thomas

    Hallo , ich würde das auch nicht so machen , du musst den ja komplett zusammen bauen , dann durchdrehen und wieder Köpfe runter und messen . Hab aber solche Tipps auch schon gehört , ging aber um n L60 Motor. Bei den Fussdichtungen ( Papier) hat mir maffi bei meinem nen guten Tip gegeben . Als ich meinen zerlegt hab , waren drei drunter. Er sagt, nimm eine mehr , die kannst du zur Not zerreißen , wenn es zu viel ist , und brauchst nicht die Blöcke noch mal runter nehmen nach dem Messen. Und genau so war es . Ich hab jetzt wieder drei drunter wie vorher . Das RHB sagt auch nur , zwei sind der Richtwert und nicht , das man nicht mehr als zwei Papierdichtungen verbauen soll. Die Kautasit sind doch viel dicker , hab das Maß jetzt nicht im Kopf . Wenn das genau passen soll, geht das glaube nur mit Papierdichtungen . Grüße Thomas

    Hallo , Renato meint hier bestimmt ne Nachzahlung beruflich mit dem LKW und nicht mit dem W50 privat.. Ich hatte auch schon das "Vergnügen" . Hänger abgehängt , auf 3 Achsen umgestellt und beim wiederanhängen in der Hektik vergessen , wieder auf 5 Achsen umzustellen. Gibt dann viele schöne Fotos von der Mautsäule. Eine Mautdifferenz im Centbereich , aber dafür ne saftige Strafe. Seit dem stehen da immer 5 Achsen bei mir . Aber privat mit dem W50 keine Probleme auch ohne Mautbefreiung . Grüße Thomas

    Hallo zusammen, aktuell ist es so , das Fahrzeuge mit H Kennzeichen auch ohne extra Antrag bei Toll Collect mautbefreit sind. Ich habe mir wie viele andere auch den Antrag gespart und bislang keinerlei Probleme gehabt, obwohl ich gerade in diesem Jahr viel auf mautpflichtigen Straßen unterwegs war. Die Mautkontrolle erfolgt zum großen Teil durch die Mautsäulen , dort sehen sie dein H Kennzeichen und nix passiert . Was die Zukunft gerade nach der Wahl für Sachen bringt , weiß natürlich keiner. Grüße Thomas

    Moin , ich finde das HLP 22 besser für die Lenkung . Es ist dünnflüssiger, gerade wenn die Lenkung im kalten Zustand schwergängig ist . Ich hatte auch das Problem, das die Lenksäule bei längeren Fahrten und hohen Temperaturen relativ heiß geworden ist. Hat sich nach Ölwechsel mit HLP 22 gegeben. Grüße Thomas