Was kostet unser Hobby

  • Das Ganze ist so vielschichtig und auch wahrscheinlich bei jedem anders geartet.

    Das geht los bei :

    • Anschaffungskosten
    • Unterstellung (Kosten für Garage, Halle, Stellplatz etc.)
    • KFZ-Steuern
    • Versicherungen
    • Gutachten jeder Art (TÜV, Oldtimer usw.)
    • Kraftstoffkosten
    • Ersatzteile
    • Dienstleistungen (z.b. wenn man Reparieren, Lackieren oder Sonstiges machen lässt
  • Genau das ist der Punkt.


    Die Einstandskosten bekomme ich bei der "Momentanen" Marktlage sicher locker wieder raus.


    Aber:

    Reifen 395/85 waren 900.- plus ?? 200 Tüv

    Apa ZF Overdrive

    Kopfdichtungen

    Ausbau

    Teile, Gottseidank wenige: Blinkrelais-Scheinwerfer- Gummidichtungen

    Instrumente-, naja das summiert sich....


    Ich schraube ausschliesslich selber, ohne Hilfe


    Fixkosten halten sich in Grenzen: Tüv 150.-

    Steuer und Versicherung ca. 350.-

    Unterstellung ?? 2 Scheunen eh gemietet.


    Gefahren bin ich dieses Jahr Umbaubedingt keine 300km

  • Servus

    Bin neu hier in der Runde. Ich überlege mir einen w 50 lf zuzulegen und als wohnmobil auszubauen um auch dauerhafter darin zu hausen. Hätte gerne ein Fahrzeug in gutem Zustand damit ich erstmal ohne große reperaturen Benutzen könnte und auch Zeit hätte mich bissl reinzudenken und des Fahrzeug erstmal kennen zu lernen. Was müsste ich da für die Anschaffung so einplanen. (laut ebay ca 5000 bis 8000) und würde ich mit 200 bis 300 Euro im Monat hinkommen wenn ich ca 200 km fahre und das meiste selber repariere.

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Grüße Hans

  • Ok vielen Dank für die Info. Ist der w 50 generell anfällig und wie teuer bzw. wie leicht kommt man an Ersatzteile? Würdest du generell von einem Feuerwehr Fahrzeug abraten, da diese auf Einsätzen immer kalt gesterted und gefahren werden.

  • Der W50 ist nicht anfälliger wie andere vergleichbare Fahrzeuge. Allerdings hat er meist schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Ersatzteil Versorgung ist eigentlich gut und auch bezahlbar. Feuerwehren sind eigentlich, wenn sie direkt von der Wehr kommen immer gut gewartet worden. Am meisten mussten die Kipper und Pritschenwagen leisten, da diese jeden Tag oft über ihre Grenzen beansprucht worden.

  • Ok vielen Dank für die Info. Ist der w 50 generell anfällig und wie teuer bzw. wie leicht kommt man an Ersatzteile? Würdest du generell von einem Feuerwehr Fahrzeug abraten, da diese auf Einsätzen immer kalt gesterted und gefahren werden.

    Moin,


    eine Feuerwehr ist super. Am besten eine von einer Dorffeuerwehr oder kleinen Gemeinde.

    Mein TLF ist so ein Beispiel. Dorffeuerwehrfahrzeuge sind sehr selten im Einsatz und werden mit viel Liebe gewartet. Also vielleicht nicht unbedingt eine von der Berliner Berufsfeuerwehr koofen:) Obwohl die Damen und Herren ihre Technik sehr gut gewartet haben. Ich war selber bei einer Feuerwehr in einer kleineren Ostseestadt und kenne den Umgang mit der Technik.

    Beispiel: Mein W50 TLF hatte mit seinen 33 Jahren beim Kauf einen Kilometerstand von 10280 km!

    Und was heißt kalt gestartet und gefahren? Ich denke jeder W50 wurde angeschmissen, es wurde gewartet bis die Luft aufm Kessel stand und dann ab durch die Mitte...


    Viel Erfolg bei der Suche und Entscheidung!


    Ahoi




    FeuerwehrmuseumOstWest.png

  • Feuerwehr, Militär- oder Behördenfahrzeuge sind eigentlich während ihrer Dienstzeit immer im bestmöglichen Zustand. Meiner kam mal von der Nationalen Volksarmee, hatte 5.000 km runter und ich fahre damit schon 20 Jahre umher, ohne große Probleme und mein W50 war schon weltweit unterwegs.