Beiträge von Vossba

    Moin,


    das ist beim Saugdiesel und erst recht mit 2300rpm Blödsinn.Das bringt was bei Benzinern mit hoher Literleistung.


    Papierfilter kann was bringen. Pumpe aufdrehen auch, aber dann Qualmt er natürlich.


    Ich finde meinen nicht Sooo Langsam.

    Was für ein Auto hast du?

    L oder LA - Reifengröße - Übersetzung - Gewicht - Aufbau


    Gruß Reinhard

    Moin,


    bei den (bei mir) nicht ausgewuchteten Ballonreifen glaube ich das Sofort das das in der Hauptsache an den Reifen liegt. Die breiten Offroadreifen werden nie Spurtreu laufen, ausser auf einer Topfebenen Autobahn.


    Nur beschweren sich ja auch Leute die Asphalttrennscheiben montiert haben.


    Bei Thomas hat an der LZ hinten eine Felge einen derben Seitenschlag gehabt, das hilft bestimmt auch..


    Kein LP NG oder MAN F8 ist auf und ab gehüpft und Freihändig konnte man die auch fahren. Die fuhren wie ein Pkw, bis auf die bei Mercedes bescheiden Straffe Federung. Ich glaube die haben manchmal Betonmischerfahrgestelle unter die Kühlkoffer geschraubt :-))


    Gruß Reinhard

    Moin,

    zum Landy: Der ist 50 Jahre alt und darf das!


    Schlag oder Unwucht in Gelenkwellen ergibt ein Wummern, kein hüpfen des ganzen LKW.


    Das kommt garantiert von Reifen/Felgen Achsen, da ist irgendwo was nicht Zentrisch.


    Gruß Reinhard

    Das merkt man auch wenn man im ersten Gang mit konstanter Drehzahl ganz langsam fährt.

    Zumindest meiner und der vom Kumpel machen das.

    Moin,


    das was du da beschreibst ist was anderes.


    Das machen andere Autos auch. Durch Spiel im Antriebsstrang und ungleichen Motorlauf oder Bodenunebenheiten schaukelt sich beim Langsamfahren der Antriebsstrang auf. Immer hin und her über das Spiel in Gelenken etc. Mein Landrover kann das so Wild das ich die Kupplung treten muss.


    Gruß Reinhard

    Moin,


    ich kann mir nicht Vorstellen das die Hoppelei etwas mit den Kreuzgelenken oder ähnlichen Innereien zu tun hat. Das gerät irgendetwas in Resonanz und das recht intensiv.


    Vielleicht sollte mal jemand der Gopros hat diese bei Probefahrten unter dem Chassis Montieren.

    Eventuell kann man damit herausfinden was das ist. So richtig stören tut mich das jetzt auch nicht, ich wechsel die Geschwindigkeit und Gut.


    Gruß Reinhard

    Moin,

    die DDR Bremsflüssigkeit entspricht DOT3, das findest du auch im Werkstatthandbuch unter Ausländische Betriebsstoffe. DOT4 in einem Altem Bremssystem löst die Gummis auf.


    Das blöde ist das dies manchmal sofort und ein anderes mal nach 10 Jahren passiert.

    Das hängt wohl von den Gummis ab. Bei dir waren sie weich.


    Gruß Reinhard