Nach Pütnitz

  • Hallo,

    wir haben gestern am Samstag wieder mal eine Fernfahrt unternommen. Haben die Feldbackanlage vorab nach Pütnitz gefahren und mit dem Aufbau begonnen. Wir müssen ja wieder den Verpflegungsauftrag erfüllen.;)Der W 50 ist super gelaufen. Haben die über 320 km mit Ofen hinten dran der über 8 t wiegt mit Pause, Tankstop und Umleitung über Schleichwege in 6 Stunden geschafft.

    Ist von Euch auch Jemand am nächsten Wochenende zum Ostblocktreffen in Pütnitz.

    Jörg

  • Ich war auch in Pütnitz, wenngleich noch immer ohne W50. Das braucht noch.


    Immerhin habe ich von dem Kuchen an Jörgs Backanlage ausgiebig probieren können. Ohne viel Ahnung vom Backen zu haben würde ich das als erstklassig einstufen. Auch das Schmalzbrot habe ich mir nicht entgehen lassen. Davon abgesehen ist die gesamte Feldbackanlage sehr sehenswert. Die Erklärungen auf der Schautafel fand ich toll. Welche Ausmaße der gesamte Komplex früher hatte, war mir nicht klar! Danke an Jörg (oder den Bäckerkollegen) für die ausführliche Erklärung.


    Auch sonst habe ich viel gesehen. Die im Vorfeld sehr kritischen Stimmen zu Treffen dieser Art konnte ich sehr schnell vergessen. Die Veranstaltung war von vorn bis hinten von Profis geplant und durchgeführt! Ich habe noch nie so viele Dixi-Häuser gesehen! Und die waren vorbildlich sauber! Es gab genug zu essen und zu trinken, ohne große Schlangen.


    Ganz nebenbei habe ich natürlich auch ein paar schöne Ostblockfahrzeuge gesehen. Klasse! Vielleicht gelingt es mir bis zum nächsten Jahr mit eigenem Gefährt dabei zu sein.

  • Hallo,

    danke für Deine lobenden Worte.:) Werde ich an die Mannschaft weitergeben. Pütnitz hat wieder richtig Spaß gemacht. War richtig viel Arbeit am Wochenende, und vom Treffen haben wir kaum Was mitbekommen. Aber egal. Es hat Alles funktioniert, die Leute waren zufrieden und der W 50 hat auch die Rückfahrt wieder ohne Panne gemeistert. Es waren genau von Standplatz in Pütnitz bis in die Garage 333 km.

    Jörg

  • Hallo Renato,

    ja das werden wir machen. Solange wir Spaß an der Sache haben und den Kuchen und Brote loswerden um den Unterhalt der Anlage finanzieren zu können. Da es die letzte uns bekannte Feldbackanlage dieser Art ist, wollen wir sie auf jeden Fall erhalten und in Funktion halten.

    Jörg

Alles zum Thema Reisen mit IFA Fahrzeugen.