3. Tag

17.06.2020

Streckenkilometer 259 km


Die heutige Etappe führte uns vom Fichtelberg über Dresden nach Sohland an der Spree. Die Abfahrt vom Fichtelberg war genau das, was die IFA-Trucker herausforderte, durfte man doch bei dem Gefälle nicht zu schnell den Berg hinunter fahren, da die Gefahr bestand, das der Motor überdrehte und die Bremsen überhitzten. Es war ein wenig Erfahrung nötig, um die alten Trucks unbeschadet vom Berg zu bekommen, hierbei wurden Mensch und Technik gefordert. Nach einer halben Stunde war es dann aber geschafft, die IFA-Trucks erreichten unbeschadet und ohne Ausfälle die Talsohle und konnten ihre Fahrt Richtung Osten fortsetzen. Unterwegs gab es immer wieder viele begeisterte Zuschauer, die winkten, fotografierten und filmten den IFA-Konvoi. Durch die sozialen Medien hatte es sich auch bereits herumgesprochen, was da für eine Kolone des Weges kam. In den frühen Abendstunden war dann das Etappenziel Sohland an der Spree erreicht, hier durften die IFA Freunde beim ansässigen Oldtimerclub auf deren Vereinsgelände die Nacht verbringen. Beim Beziehen des Nachtruheplatzes kamen viele Interessierte zu Gesprächen vorbei. Es wurde noch ein lustiger Abend.

Teilen