Beiträge von autophil

    Hallo zusammen,


    bin auf der Suche nach Reifen für meinen Werkstattkoffer und wollte eigendlich welche montieren die wie die originalen Geländereifen für die Irakis sind.

    Das wäre der Mitas NB59 in 9.00 R20 gewesen.

    Reifen Mitas NB-59

    Nun sind das aber Sommerreifen, ich werde verrückt.

    Weiss ich heute ob ich mal bei 6°C abwärts damit fahre?

    Nun habe ich nach Winterreifen gesucht und ich finde nichts grobes und dann muss der Reifen ja jetzt die Schneeflocke und den Berg haben.


    Ich werde seehr wenig mit dem Auto fahren und da werden die Reifen dann in 10 Jahren in neuwertigem Zustand in den Müll kommen. Ich kann es als nicht erstmal mit einem ausprobieren und dann mal gucken.


    Hat von euch jemand Erfahrungen mit der Reifengröße und den verschiedenen Herstellern?


    Fahrt Ihr mit euren Autos mit den als Sommerreifen gekennzeichneten Rädern? Die haben ja auch kein POR Zeichen was das benutzen im Winter für professionelle Nutzer legalisiert?


    Bin für jede Hilfe dankbar.


    Dank und Gruß



    Philipp

    wollte mich auch auf die Suche nach neuen Riemen machen.

    Du beziest dich auf die Liste von Maffi?


    - Lima und Wapu zusammen über einen Riemen - AVX13x1500

    - Kompressor AVX13x1250

    - Servopumpe 2 Stück AVX13x1150


    Auf meinen Servoriemen steht SPAx1150 Lw.

    Wenn man das jetzt logisch verstehen darf, müssten die anderen, da die die Bezeichnungs- Art gleich ist auch Lw sein

    Herzlich Willkommen Markus,


    bin zwar auch recht neu hier, aber habe im Forum gelesen dass der LAK als Ladung gilt. Muss man den dann für das H- Kurzgutachten dabei haben?

    Und wenn er außen original ist, was soll da passieren?

    Ein positiv eingestellter Prüfer ist immer die Voraussetzung. Hatte letztens einen der sich am Flugrost an den Bremsscheiben nach 15 Jahren Standzeit gerieben hat.:vogel.: Da fällt einem dann auch nichts mehr zu ein.

    habe meine Simmi, damals mit Mipa 2K lackiert und selbst als mein Kumpel probiert hat wie gut sich die Gabelholme im Tank abbilden ist der Lack nicht geplatzt. Das war aber zum Jahrtausendwechsel und ich weiss nicht ob der Lack noch der selbe ist.

    Die Risse im Lack entstehen doch meist weil entweder nicht ordentlich geschliffen wurde oder weil die Gesamt- Lackschicht zu dick ist und ein Eigenleben führt.

    Schön mit Silikonentferner entfetten und bitte nicht mit Bremsenreiniger

    Hallo Thomsen,


    danke erstmal für den Tipp mit der 700er Länge bei den Schläuchen. Hatte die Bezeichnung BE700 im ETK nicht für voll genommen und mich schon aufgeregt dass man da die Längen nicht rausbekommt. Ist einfach alles Neuland für mich. Mit dem Wissen nun, habe ich auch welche gefunden.


    Aber mal nebenbei, gibt es hier im Forum nicht schon Erfahrungen welche RBZ, Schläuche, HBZ- Hersteller empfehlenswert oder nicht sind? Das Teilekaufen heute in dem Bereich ist irgendwie wie Lotto spielen. Der eine sagt RBZ Dichtsätze sind Müll, der andere sagt nachgefertigte RBZ sind Müll. Aber was was ist, ist ja nirgends erkennbar. Hmm?


    Aha die Trommel sieht also auch aus deiner Sincht nicht gut aus. Hatte die kleine Hoffnung ich höre als PKW Schlosser nur wieder die Flöhe husten.


    Na was solls, ich gehe mal weiter auf Entdeckungstour und bin auch sicher bald wieder mit ner eigentlich hirnrissigen Frage am Start.


    bis dahin weiterhin gute Fahrt und danke

    Hallo und zwei weitere Fragen,


    bei meinem W50 LA sind an der Vorderachse links ein Bremsschlauch mit 640mm Länge und rechts noch der originale in beige gespritze von 1987 mit der Länge 730mm verbaut.

    Ich dacht, die wechsele ich jetzt mit aus. Nur gibt es 730mm nicht. Und der hängt auch schon relativ locker und schlabberig auf dem Achsstumpf herum.

    Erst dachte ich na klar, baust Du die mit 640mm Läge ein, das sieht besser aus. Aber dann ist mir der Gedanke gekommen, vielleicht sind die zu kurz, wenn die Achse mal verschränkt.

    Ist das Quatsch? Welche habt ihr denn verbaut?


    Die zweite Frage zum Thema Bremse ist, ob die Riefigkeit der vorderen Bremstrommel auf dem Bild eurer Meinung ok ist. Im PKW Bereich nicht, aber was bei LKWs normal ist, weiss ich nicht. Ich will nur nicht lustig an der Drehbank herumspielen und sinnlos Material wegwerfen. Will aber auch nicht die neuen Beläge versauen.



    Danke für eure Hilfe


    20180617_144756[1].jpg


    Gruß Philipp

    Hallo miteinander,


    an den vier Ecken meines Werkstattkoffers sind unten zu den Seiten und zum Heck des Fahrzeugs jeweils vier Bohrungen im Rechteck von ca 3mm. An den Seiten steht das Rechteck (die vier Löcher) hochkant. Die beiden Rechtecke am Heck sind flach angeordnet. Weiss jemand wozu die angebracht wurden? Sie sehen original aus und die Löcher gehen auch in die Tragstruktur. Wenn es ein US Auto wäre, würde ich sagen sie sind für Katzenaugen mit ner eckigen Grundplatte.



    20180620_171015[1].jpg


    vielen Dank im voraus,

    Gruß Philipp

    Hallo Andreas,


    ja das war hier, haben auch immer auf dem Flugplatz geübt und Fotos gemacht.

    Aber der Feuerwehrler der sich dafür eingesetz hat ist wohl nicht mehr und der Feuerwehrverein baut gerade am T138.

    Fänd es auch schön wenn es da mal wieder ein Treffen gäbe. Ich frage mal nach, ob da was in Planung ist.


    Grüße

    Hallo alle miteinander,


    ich bin Philipp und meine letzte tolle Idee war es, mir einen W50 Werkstattwagen anzuschaffen.

    Aber erstmal ein Dankeschön an Bert1977 und Soko030, die ich bei den Treffen in Finow und Alt- Tucheband etwas befragen konnte und dadurch die Angst vor dem LKW verloren habe.

    Juchu, endlich mal ein großes Spielauto. Ist aber doch schon kein PKW mehr!

    Aber was solls, dann dauert die Bastelei eben etwas länger.

    Der W50 ist ein Model das für den Irak gedacht war und soll im Koffer zum leichten Camper umgestaltet werden.

    Außen soll er so bleiben wie er ist, bzw. wie er original war. Da ich ein bisschen farbenblind bin habe ich nicht gleich bemerkt dass er nicht mehr beige sondern schön lindgrün ist. Toll was? Naja das Fahrerhaus bleibt nun so, es ist in gutem Zustand.

    Der Koffer braucht ein wenig Zuwendung, aber zuerst sind mal die Fahrzeugelektrik,Bremsen und die Reifen dran.

    Und ich habe auch schon einige Fragen, die ich euch gerne stellen möchte.


    Aber später


    Grüße und frohe Fahrt wünscht


    Philipp