IFA GMG 2,5 - sieht das bei Euch auch so aus?

  • Moin allerseits.


    Heute fiel nach kurzem aber heftigem Lärm ein Keilriemen aus dem Gerät, einfach so ...


    In unserem GMG_2,5 ist der Dreizylinder vom _VD14,5/12-2 SRW verbaut und zwar auch noch verkehrt herum und hinten.


    Vieles ist gleich mit dem W50, aber eben nicht alles und da ich leider selbst keinen W50 besitze oder in der Nähe stehen habe, weiß ich nicht was gleich und was anders ist.


    Bitte schaut mal, ob das hier ähnlich zum W50 ist. Dankeschön.

    Keilriemen_GMG.jpg



    Die Bezeichnung auf dem verbliebenen zweiten Riemen der Servo-PumpeSemperit_Classic_Drive_100.jpg


    bringt mich nicht weiter, wenn ihr aber der Meinung seid, dass das hier alles mehr oder weniger wie beim W50 aussieht, sollte ich wohl auch von den gleichen Keilriemen ausgehen können.


    Was denkt ihr?


    Besten Dank,

    Gruß

    Carsten

    .

    "Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." - Bismarck

  • Hallo,...


    Du baust einfach den anderen Keilriemen aus fährst zu einem LandmaschinenHändler( der vermisst den anderen bzw steht die größe noch drauf und zwar vermutlich rechts neben „ Classic drive“ und fängt mit 1xxxx an ) und bestellst zwei neue. 3VD Schönebeck und 4VD Nordhausen haben nicht viele Gemeinsamkeiten, und der Keilriemen gehört womöglich auch nicht dazu.


    Ps: Ein Keilriemen ist ein standardisiertes Bauteil das ist kein Hexenwerk.

  • Moin dt-racing,


    vielen Dank.


    Dass größere Unterschiede zwischen

    3VD Schönebeck und 4VD Nordhausen

    bestehen hatte ich nicht erwartet, habe doch gerade erst viel über die ausgeprägte Gleichteilnutzung damals gelernt - gut, dass ich gefragt habe.


    Ne, bei dem Bild habe ich schon darauf geachtet, keine relevaten Informationen zu unterschlagen ...

    beide_Keilriemen_GMG.jpg


    ... aber das Land der Herstellung und wogegen der Riemen laut Semperits Werbeabteilung alles beständig ist, fand ich jetzt nicht so interessant.


    Hier ist übrigens der abgesprungene Riemen mit abgebildet: der wollte nur weg, ist nicht mal gerissen. 8)


    Auf dem sind keinerlei Angaben mehr zu finden, (La an dem ist übrigens 1170mm) wohl bringt er mich aber auf einen Verdacht: die Keilrolle hat ja wohl mal Gewalt gesehen, was auf Schwierigkeiten bei einer früher versuchten Montage hindeutet, vielleicht ist deswegen neben einem recht ordentlichen Riemen, ein völlig runtergerittenes Exemplar zu finden - auf dem selben Antrieb!


    Deine empfohlene Vorgehensweise finde ich sinnvoll, zumal im Nachbardorf ein Händler auch für ausgefallene Keilriemen sitzt ... ich hatte aber vorher - unter anderem hier im Forum - gelesen, dass häufig fälschlich 13mm Riemen verkauft werden, da hier im Westen das 12,7mm-Maß unbekannt ist.

    Frag' lieber, hab' ich mir da gesagt. ^^


    Bei dem noch montierten Riemen komme ich übrigens gerade mal auf 12mm Breite, wenn ich oben im Keil und im freien Verlauf messe ... ist das jetzt ganz was anderes?


    Übrigens: an welchem Öl-Kreislauf hängt die Servopumpe normaler Weise mit dran?


    Weiß noch wer was?


    Danke,

    Gruß

    Carsten

    .

    "Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." - Bismarck

  • Das hilft mir schon weiter, Renato,


    dann gehe ich jetzt auf die Suche nach deren Vorrats-/Ausgleichs-Behälter. Muss es ja geben.


    Einmal grundsätzlich um zu sehen ob die Menge/der Pegel stimmt und weiter, weil meine Allrad-Lenkung spinnt.

    Das ist aber ein eher spezielles Thema, damit stehe ich wohl ziemlich allein. Ausserdem kann ich die für Straßenfahrt neutralisieren.


    Was muss da rein in den Lenkkreislauf?

    Der Laden im Nachbardorf hatte übrigens zwei Stück SDA Lw=1180 da, die ließen sich gut montieren und spannen. Die Pumpe wird darüber sicher angetrieben. Erste Unterschiede zum W50 werden also sichtbar.


    Da ich aber schon einen kompletten Satz SDA für W50 bestellt hatte, gibt es hier womöglich bald eine Kleinanzeige ... :(|


    Alles wird gut :)


    Gruß

    Carsten

    .

    "Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." - Bismarck

  • Moin, alle zusammen.


    Und vielen Dank euch beiden! :)


    - Ich hatte gestern zweimal SDA geschrieben, die Keilriemen heißen aber natürlich SPA, mein Fehler.


    - wie es aussieht ist die Druckölversorgung für die Lenkung der beiden Achsen unterschiedlich gelöst:

    - - die Vorachse lenkt über die bekannte Pumpe mit zwei Keilriemen

    - - - hierfür scheint kein eigenes Behältnis vorhanden zu sein, alles geht wohl über den 160l-Hydraulik-Tank

    - - die Hinterachse wird - wenn denn Bedarf an Allradlenkung besteht und die entsprechende Verriegelung gelöst wurde - über eine der zahlreichen Pumpen, die am ersten schweren Nebenabtrieb hängen, versorgt


    Das laute Schlagen, das ich erst auf den weggeflogenen Keilriemen geschoben hatte, scheint der Versuch der Hydraulik zu sein, trotz verriegelter Hinterachs-Lenkung die Räder zu bewegen.

    Wir haben exakt gegensätzliche Beschreibungen dazu gefunden, wie die entsprechenden Absperrhähne zu stehen haben - aber das finden wir heraus :vogel.:


    Nun sind die Bremsen dran:

    Gestern haben wir alle Bremsleitungen entlüftet, zwei Mal rum. Der Gegendruck fühlte sich am Ende ganz gut an.

    Dann sind wir zur Außenhofstelle des größten Bauern hier gefahren, weil wir dort Platz genug zum Verladen haben. Der ist sehr hilfsbereit

    Dabei schoss mir dann das Blut ins Gesicht, als ich - kaum das wir aus dem Hoftor waren - die Fuhre bergab so gut wie garnicht verlangsamt bekommen habe.

    Jetzt mal ein Rad runter und gucken ...


    Gibt es W50-Bremsbeläge einfach so und günstig zu kaufen oder muss ich mich auf Neubelegen einstellen?

    Was ärgerlich wäre: einmal rundum ausbauen, Räder wieder rauf zum Hinstellen und nochmal das ganze, wenn die Belagträger frisch besohlt wieder zurück kommen. :(|


    Allen einen sonnigen Samstag,

    Gruß,

    Carsten

    "Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." - Bismarck

  • Danke, Renato,


    da sind wir einer Meinung, nicht nur wegen des Nietens ^^


    Wo schaut man? Ein erster Blick in die Bucht ergab: Selber nieten.


    Ist irgendwas besonders zu beachten, jetzt beim ersten Freilegen der Bremse? Habe noch nie 'ne W50-Bremse gesehen.

    Die Rep.Anleitung W50 von dir habe ich mir gezogen - vielen Dank fürs Einstellen!(y)

    Was ich da ab S.310 lese, sagt das schon alles?


    Danke,

    Gruß

    Carsten

    .

    "Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." - Bismarck