Der Beginn aller "Laster". Projekt eines Schraubers zur Überholung eines IFA LKW W50

Teilen

Kommentare 5

  • Ein sehr schönes Video, schade nur das die Hintergundmusik so laut ist das ich Mühe habe die Sprache zu verstehen.
  • Super, ich sage doch du kennst ihn in allen Teilen das sowas sehr viel Arbeit macht das können viele nicht einschätzen aber hast jetzt alles neu und erstmal Ruhe mit Reparaturen zu machen gibt es immer was ja so habe ich mehrere Traktoren aufgebaut und den W50 habe ich nach 100 000 Km auch alles neu gemacht da sieht man genau wann welche Aggregate aussteigen unser Hobby ist schon nicht schlecht habe nach der Lehre einen ZT300 gefahren auch Getreide mit 2 HW 80 Renato der W50 ist Gold dagegen aber mit dem ZT ging es auch 1982 habe ich dann einen Allrad von Schönebeck geholt der musste auf den Acker das wahr nicht mein ding Pflügen Stroh Pressen U.S.W. dann habe ich den Hebezeug Pass gemacht gleich für Autokräne mit habe dann Bagger gefahren und einen alten Kipper dazu da war die Welt wieder o.k. bis ich 1988 meinen bekam bei Neuen Maschinen wahren grundsätzlich nicht alle Schrauben fest da musste man erstmal alles nachziehen wenn eine Neue Maschine geholt werden musste wahr ich immer dran weil die Kollegen angst hatten die Strecke zu fahren so holte ich mal einen Feldhäcksler da habe ich kurz vor NDH die ganze Rechte Verkleidung verloren habe ich trotzdem gerne gemacht war nicht so Eintönig und immer wieder was Neues.
    • Frank, da hast Du ja was durch und viel erlebt mit der Technik. So ein W50 wächst einem auch ans Herz
    • Das war denke ich mal unsere Zeit heute gibt es für die Jugend wieder was Neues sehe ich an meinen Enkeln.
    • Alle hat seine Zeit, kann aber sagen das es eine schöne Zeit war.