IFA LKW W50 LA/A/C "Expedition" Actionmobil im Maßstab 1:10 - als RC Modell

  • Schon lange habe ich den Wunsch ein IFA LKW W50 LA/A/C als Modell zu besitzen, der sollte natürlich so in etwa wie mein original IFA LKW W50 aussehen. Jetzt ist es soweit und ich beginne dieses Projekt und wollte die Gemeinschaft daran teilhaben lassen, Evetuell bekommt ja noch jemand Lust sich an einem Modell IFA LKW W50 zu versuchen, Interessenten können so das Projekt begleiten und schauen, ob es verwirklicht wird. Mal sehen, ob ich es durchziehe bis zum Ende?


    Nun bin ich kein typischer Modellbauer, sondern mich hat es jetzt einfach mal gepackt. Ich muss mich nun mit der Materie auseinandersetzen, wenn das Projekt gelingen soll.


    Mir ist klar, das so ein Projekt kosten- und zeit intensiv wird, aber was bleibt mir übrig, was drinsteckt muss raus. Ein neues Projekt ensteht .


    Zuerst wollte ich das Modell im Maßstab 1:16 bauen, bemerkte aber bald , das es in 1:10 viel mehr Teile auf dem Markt gibt und das Umrechnen war auch einfacher, so beschloss ich den IFA LKW W50 in 1:10 zu bauen.


    Das Modell soll ferngesteuert ( abgekürzt rc - radio control ) werden und möglichst viele Funktionen vom Original haben.


    Das macht die Sache gegenüber einem Standmodell um Einiges komplizierter. Es müssen viele Kompromisse eingegangen werden, da auf Grund vorgegebener Bauformen und Maße nicht alles dem Original entspricht. Sicherlich wäre es möglich alles genausten nachzubauen, das wäre aber kaum bezahlbar und zeitlich auch eine große Herausforderung.


    Da ich eher so ein Typ "Schnellbauer" bin, also so genau wie nötig und so genau wie möglich, versuche ich schnell zu Ergebnissen zu kommen.

    Ich verwende alles was mir in der Garage in die Finger kommt für dieses Projekt und versuche möglichst viel selber zu bauen. Damit versuche ich Kosten zu sparen, denn solch ein Projekt kostet ohnehin viel Geld und bewegt sich im 4 stelligen Eurobereich. Das Modell soll auch mehr meinem originalen LKW entsprechen mit Verschleiß und Gebrauchsspuren, nicht so sehr sehr das technisch sauber und perfekte Vorzeigemodell.


    Mir sind viele Projekte bekannt, die wegen Detailtreue, nie fertig geworden, oder jahrelange Baustellen geblieben sind, das will ich nicht. Mein Ziel ist es in ca. 1-2 Jahren so ein Modell fertig zu stellen.


    Da ich im LKW - Fernverkehr unterwegs bin, habe ich nach Feierabend oft Muße und sitze in meiner LKW Kabine. Um die Zeit sinnvoll zu nutzen, dachte ich mir ich baue an so ein Modell. Um es vorweg zu nehmen, ich bin nicht so gut ausgestattet wie professionelle Modellbauer, da ich eigentlich lieber an meinem originalen IFA W50 in 1:1 schraube, somit fehlt es mir auch oft an Spezialwerkzeugen und Materialien und ich muss improvisieren.


    Wenn man mit wachen Augen durch die Welt geht, sieht man oft Dinge, die man gut für so ein Modell verwenden kann. Verpackungen, Dosen, Kunstoffbehälter, Flaschen usw. alles Dinge die sich schnell in meinem geistigen Auge verwandeln.


    In der Woche wenn ich mit dem LKW unterwegs bin, arbeite ich dann an Baugruppen und Projekten, die dann am Wochenende am Modell komplettiert werden sollen. Im LKW habe ich bereits Dremel, Lötkolben, ein wenig Feinmechanikerwerkzeug usw. dabei.


    Ganz nebenbei, man bemerkt, dass man älter wird und schon über fünfzig ist. Die Sehkraft schwindet und die Feinmotorik lässt nach.


    Alle Komponenten die ich benötige suche ich im Internet zusammen, ohne Internet wäre es mir gar nicht möglich so etwas zu realisieren.


    :IFA_W50_Expedition:

    T-Shirt-Auswahl.jpg


    :.IFA.: IFA Fahrer aller Länder vereinigt Euch! :.IFA.:

  • Zu Beginn suche ich ein für meine Zwecke ein passendes Fahrgestell, das Allradantrieb ermöglichen soll und den Komponenten des IFA LKW W50 ähnlich sind, wie Rahmen, Blattfedern, Stoßdämpfer etc. .


    Ich habe ein Fahrgestell mit Achsen und Getriebe von einem CROSS-RC Truck GC4 4x4 gefunden welches meinen Vorstellungen sehr nahe kommt. Die Basis für das Fahrzeug ist somit schon mal vorhanden. Einen Motor bekam ich auch gleich mit, der wird aber noch ersetzt gegen ein anderes Modell. Den Rahmen habe ich montiert und auch den vorhanden Motor eingebaut


    Hier ein paar Bilder von den verwendeten Komponenten.



    Zweistufiges Schaltgetriebe mit Verteilergetriebe



    Rahmen mit Getriebe und Elektromotor



    Rahmen mit Getriebe und Elektromotor

    T-Shirt-Auswahl.jpg


    :.IFA.: IFA Fahrer aller Länder vereinigt Euch! :.IFA.:

  • Die Fahrwerkskomponenten sind soweit zusammen getragen und komplettiert, jetzt fehlten noch die Fahrerkabine und der LAK Koffer. Ich werde versuchen diese mittels Tiefziehen zu erstellen. Dazu habe ich ein Gipsmodell erstellt.



    Gipsmodelle von der Fahrerkabine



    Gipsmodelle von der Fahrerkabine




    Gipsmodelle von der Fahrerkabine



    Gipsmodell von der Fahrerkabine


    Das Gipsmodell ist fertig erstellt und bearbeitet, die Urform zu Abformen vorhanden. Nun will ich versuchen, diese Form abzuformen, mittels thermischen Tiefziehverfahren.

    T-Shirt-Auswahl.jpg


    :.IFA.: IFA Fahrer aller Länder vereinigt Euch! :.IFA.:

  • hey prima,

    baust Du da jetzt ne Negativform von dem Gipsmodell und ziehst da dann mit Vakuum die Kunststofffolie hinein?

    Oder wie ist dein Plan?

    Auf jeden Fall sollte die Oberfläche des Gipsmodells noch feinbearbeitet werden. Denn alle Unebenheiten werden sonst auf das Kunststoff- Häuschen übernommen. Und wenn dann glänzend lackiert kommen diese noch viel stärker in den Vordergrund.


    Tolles Projekt


    Gruß Philipp