• Als wir das Fahrzeug geholt haben fiel mir auf das der Schaltweg aus den geraden Gängen heraus sehr lang und in die ungeraden hinein sehr kurz ist des weiteren ist es zum 4. bzw 5. sehr nah zum Motortunnel.

    Mir ist klar dass es kein neues Fahrzeug ist und die Technik auch nicht die modernste aber gibt es die Möglichkeit das schaltgestäng nach zu stellen oder müssten wir es dann neu beschaffen?


    Gruß Frank

  • Das Problem ist nur das man an die Schaltbox sehr schlecht rann kommt. Solange die Gänge sich noch Schalten lassen, würde ich das so lassen. Du kannst aber auch mal den Verbindungsflasch zum Getriebe prüfen. Das ist das Gummiteil am Schaltgestänge kurz vor dem Getriebe, da lösen sich gern die Schrauben und das Gestänge fängt an sich zu verschieben beim Schalten.

    Ende meiner Ausführung. Ich Danke für die Aufmerksamkeit.8)

    Gruß Andreas

  • Von der Schaltbox geht das Gestänge zum Getriebe. Die Verbindung zwischen Schaltbox und Gestänge mittels der Klemmschraube lösen und dann das Gestänge neu einstellen. Am besten geht das zu zweit.

  • OK dann werde werden wir uns das Mal anschauen bevor wir großartig etwas zerlegen er schaltet ja noch



    Des weiteren haben wir ein Problem mit der Frontscheibe bzw mit beiden, bekommt man die dicht ohne sie aus zu bauen? Bei der ersten Wäsche hat ein Kammerad die halbe Elektrik lahm gelegt

  • wenn sie an den Stößen des Dichtungsgummi kürzer geworden sind und da das Wasser reinkommt würde ich versuchen einen Rest eines solchen Dichtgummi zu bekommen und den zuschneiden und einsetzen. Dann die Fugen mit Scheibendichtmasse oder Scheibenkleber eindichten. Wenn der Spalt schmal ist, kann man auch direkt mit Scheibenkleber arbeiten. Aber Vorsicht, der Kleber klebt überall. Glasfläche und Lack abkleben und beim Formen der Oberfläche Öl oder Fitt an den Fingern haben. Für Undichtigkeiten an der Karosserieseite des Dichtgummis gibt es Dichtmasse in Tuben. Diese sollte aber nur in den Hohlraum eingebracht werden, wenn dort alles trocken ist. Sonst gammelt es. Von oben nach unten die gesamte Scheibendichtung füllen, da ja niemand weiss wo das Wasser eindringt.