IFA LKW W50 mit Fremdmotor - aber welcher?

  • Hallo, ich plane fürs Frühjahr einen Motorumbau an meinem W50 BTP (Allrad). Der Kipper hat schon einen MAN Motor drin (so gekauft). Jetzt soll in den nächsten ein anderer rein. Ich bin mir noch nicht sicher, ob es ein Deutz BF6L913 oder doch ein 6VD werden soll. Vielleicht gibts ja noch andere, die ohne immensen Umbauaufwand reinpassen. Was würdet ihr so empfehlen?


    Gruß David

  • Moin,


    was für ein MAN Motor ist drin?

    Warum soll ein Fremdmotor rein?


    Von der ET Versorgung finde ich persönlich den BF6L913 Super. Der hat mit 160PS und 500-560nm auch passend Drehmoment.


    Der 6VD wird wohl nur Luftgekühlt so richtig passen, da das ein Riesentrümmer ist.

    Der wiegt um die 900kg, also etwa 300kg mehr als der 4VD. Der Deutz ist mind. 100kg leichter als der 4VD.


    Da "Ich" mit 7,49t rumfahre, macht das auch einen Unterschied. Mit einem 6VD läge mein Leergewicht bei 7,2t ohne Fahrer.....


    Gruß Reinhard

  • Hallo Reinhard,


    es ist ein MAN 5 Zylinder mit 168PS verbaut. Der lässt sich schon angenehm fahren (9,5L Hubraum).


    Der W50 Motor mit Originalmotor ist mir etwas zu träge. Ein Motor um die 160 PS mit entsprechendem Drehmoment lässt sich meiner Meinung nach schöner fahren. Der W50 soll bei mir nichts ziehen, nur allgemein eben etwas angenehmer zu fahren sein. Im Idealfall soll der Motor auch eintragbar sein.


    Gruß David

  • moin...


    entschuldige bitte, aber irgendwie verstehe ich die Frage nicht, "das sich der W50 dann besser fahren soll"...


    wozu kauft man einen W50, wenn der nicht ok ist und frickelt den dann um, anstatt gleich ein entsprechendes Fahrzeug zu kaufen, was "angenehmer" fährt ? ergibt für mich keinen Sinn so wirklich...dann ist's kein W50 mehr, denn gerade der Motor macht ihn auch zu dem, was er ist und das ist nunmal Technikstand der 60iger Jahre...

    und wenn man sich etwas mit der Technik aus dieser Zeit in Ost und West auseinandersetzt, wird man sehen, daß unser W50 schon um 30% mehr Leistung hatte, als vergleichbare Fahrzeuge aus dem Nichtsozialistischen Ausland...


    Nimm's mir nicht krumm Road Runner, einiges kann ich nicht nachvollziehen, was es manchmal hier so an Gedanken gibt...klar gibt's genug Umbauten mit Fremdfabrikaten an Motoren und ich bin auch kein Sturkopf, der sagt: "nur 100% Originalität"...es gibt einiges, was wir heute an unserem IFA verbessern können - ohne das es hinterher kein IFA mehr ist - auf Grund von besseren Materialien, mehr Eigenregie und Zeitinvestment, aber den IFA dann mit nem Westmotor zu verunstalten???


    Eine Frage habe ich noch, wie soll der W50 dann zugelassen werden?


    Ob der Motor, den du irgendwann aussuchst, eintragungsfähig ist, solltest du mit einem Prüfingenieur vor der Motorensuche und dem Umbau abklären...für andere Motoren, selbst für den Schönebecker oder Nordhausener 6- Zylinder, gibt's keine offiziellen KBA Abnahmen, somit sind immer Einzelabnahmen erforderlich und nicht jeder Dekra Ingenieur findet diese Umbauten eintragungswert...hier in meiner Ecke wollten die Ingenieure alle sterben, weil eines meiner damaligen Versuchsprojekte "Fuffi mit L60 Motor" dann 180PS gehabt hätte und die Bremse das alles nicht verträgt usw.usw. ...ich hab's dann aufgegeben, mich mit diesen Damen und Herren anlegen zu müssen, denn es gibt solche Umbauten schon, mit Eintragung...und da kommt dann wieder das zum tragen, was der Eine einträgt, muß ein Anderer noch lange nicht tun, selbst wenn du einen Fahrzeugschein mit der Eintragung vorweisen kannst...es ist die Machbarkeits- und Ermessenssache des jeweiligen Ingenieurs...


    viele Grüße


    maffi


    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse :D ;)


    Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht...



  • @ Maffi : (y)(y)


    Versteht mich nicht falsch, ich habe 3 Autos mit Fremdmotor. Aber eigentlich fährt ein leerer Fuffi doch ganz anständig.


    Wenn der MAN Motor in dem einem schon drin ist und "Road Runner" das für gut befindet, würde ich aus Gründen der Logistik einen 2. davon suchen und den Verbauen.


    Wenns denn sein muss.


    Falls mein Motor sich als 5min Brenner entpuppt, wechsel ich den gegen einen BF6L913, aber nur dann!


    Gruß Reinhard

  • Huch,

    bei solchen diskusionen muss ich mich einklinken. Es gab hier die letzten Jahre viele diskusionen wegen dem W50 Motor und Fremdmotore.Da hat Andreas schon recht, wenn ich ein W50 kaufe, weiß ich was ich kaufe.Zum anderen, das ist nur meine Meinung, ist ein W50 mit Fremdmotor für mich eine Hure und kein W50 mehr.

    Dann sollte man nicht vergessen, das viele W50 Motore nicht ziehen hat viel mit dem Pflegezustand zu tun und einigen technischen sachen die man ändern kann.

    Wir gehen mal von einem Neu gemachten W50 Motor aus. Da kann man heute schon hochwertige Kolben mit Kolbenringträger einbauen und dazu hochwertige Laufbuchsen von der Firma AP.

    Zum anderen, sind die meisten ESPs inzwischen ausgeluscht.Da kann nichts mehr mit Leistung kommen.

    Da gibs aber abhilfe. Ich hatte in letzter Zeit viele diskusionen mit einem Pumpen Spezie. Und das ist zur Zeit der einzigste, den ich kenne, der die W50 Pumpen richtig einstellt.

    Alle Pumpen wurden konsequent auf Spritsparen eingestellt und die Einstellwerte geben nichts anderes her. Es sei denn, man kennt die richtigen Spezies. Und Diesel Schöll ist einer der wenigen. Er macht die Pumpe völlig frei von irgendwelchen Spritspar einstellungen ohne das es den Motor schadet.Und ich kenne jetzt schon 3 Mann die ihre Pumpen bei Schöll hatten und vollkommen begeistert sind, da sie ihre W50 nicht wieder erkannt haben nach den Pumpenwechsel.

    Wenn alle Grundeinstellungen am W50 Motor eingehalten werden und dazu noch eine freie ESP dazu kommt, rennt der W50 und zieht die Berge hoch. Schöll prüft und stellt die Einspritzdüsen für die W50 auch noch für umme ein, da er ein großes Herz für Osttechnik hat. Ein genialer ,freundliche Mann.

    Von daher, erstmal Hausaufgaben machen. Und W50 Motore wird es noch Jahre geben, das es einige Firmen gibt, die die Motore hervorragend regenerieren abgesehen vom Preis.

    Also gibs für mich keinen Grund, die nächsten 20 Jahre einen anderen Motor ein zu bauen.


    Gruß Olaf