Ich brauche mal euren Rat :-)

  • Ich trage mich mit dem Gedanken, einen W50 zu erwerben. Ihr seit ja nun hier alle schon Profis und ich möchte mal ein paar grundlegende Fragen stellen und ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann. Nun bin ich ja neu hier mit relativ wenig Erfahrung.

    Meine Frage wären: Kann man irgendwo W50 erwerben, die sich in einem Top-Zustand befinden? Wenn ja, wieviel muss man da so grob für hinlegen?

    Wie sieht es mit den Kosten für Steuern und Versicherung pro Jahr aus? Wie hoch belaufen sich in etwa die Kosten für Wartung und Reparatur pro Jahr?

    Also ich möchte das Fahrzeug nicht als Nutzfahrzeug erwerben , sondern als Hobby und Spass an der Freude. Wäre unheimlich nett, wenn mir jemand mal so ein paar Hinweise geben könnte. Vielen Dank euch schonmal...

    Maik :-w50-:

  • so viel fragen?????

    Erst mal Hallo

    Zu deinen fragen gibt es ein haufen gegen fragen

    Was soll es sein für ein w50? was willst du machen damit ? Soll er ein H Kenzeichen bekommen und und und

    Vor ab alte lkw kosten immer Geld in der Wartung und Instandhaltung und wie die grund Substanz ist

    Im Durchschnitt fangen die so ab 3000 bis 4000 € an und natürlich je nach deinen Vorstellungen nach oben offen es gibt schöne die schon fertig sind so ab 8000 bis 12000€ als womo

    Als H Kenzeichen Steuern 192€ und Versicherungen zirka 100€ im Jahr

  • Hallo...

    Vielen Dank für deine Antwort. Ja, entschuldige, meine Fragen waren etwas unglücklich gestellt. :-)

    Ja, es soll ein W50 sein und ich möchte ihn möglicherweise zusammen mit meinem Kumpel erwerben. Es soll ein Allrad sein, ob Ballonreifen oder nicht ist nicht so wesentlich. Kofferaufbau, bzw. NVA - Ausführung wäre sicher die interessanteste Lösung. Also ich bin ein leidenschaftlicher Autopfleger und LKW-Fan und wir würden das Fahrzeug nur am Wochenende als Spassauto nutzen und da wir mit diesen Fahrzeugen aufgewachsen sind, denke ich, wir sind jetzt alt genug für ein verrücktes Hobby. :-) Also wir wären schon bereit für ein ordentliches Auto Geld zu bezahlen. Es würde uns zwar Spass machen, ein Auto zu restaurieren, aber dafür fehlt uns die Zeit. Somit würde ich doch zu einem ordentlich sanierten Fahrzeug übergehen und lieber etwas tiefer in die Tasche greifen. Dass die mit Steuern und Versicherung so billig sind, hätte ich nicht gedacht. Hat man da Einschränkungen mit der H-Nummer? LKW - Führerschein habe ich, somit muss ich den auch nicht ablasten lassen. Hat das Vorteile oder Nachteile? Du hast doch sicher Erfahrung mit W50. Du wirst sicher viel selber reparieren, aber wie anfällig sind die W50 in Gebrauch? Mit wieviel Kosten bei ordentlicher Wartung pro Jahr muss man rechnen? In Internet findet man ja relativ wenig Angebote, bzw. leider nur im schlechten Zustand. Leider bin ich erst spät auf diese Seite hier gestossen um mal nach ein Ratschläge einzuholen. :-) Gibt es denn irgendwo W50 zu erwerben, die sich in einem Top-Zustand befinden? Danke schonmal im Voraus und für die bereits beatworteten Fragen :-)

  • Vielen Dank für das Angebot, bzw. den Link. Das sieht schonmal ganz gut aus. Aber gibt es irgendwo einen Markt, wo man solche LKW erwerben kann? Vielleicht gibt es ja Angebote, die nicht im Internet stehen? Oder versteckt?

  • Hallo,


    es gibt einen solchen Markt nicht, ausser Du kaufst einen neuen W50 bei der Firma City Caravan in Ludwigsfelde

    für ca. 40 Tausend Euro.

    Ansonsten wird über Mundpropaganda verkauft, solche gut erhaltene / Sammlerstücke sind sowiso recht selten und auch teuer.


    Was habt ihr für eine Preisvorstellung für euer gesuchtes Fahrzeug ??

    Ich kann nur sagen das in der letzten Zeit die Preise für Fahrzeuge W50 stark gestiegen sind.


    Grüße

    Torsten

  • Einen neuen W50? Sowas gibt es noch? Nun, ich denke so bis um die 10000 würden wir mitgehen. Evtl. vielleicht auch etwas mehr. Habe schonmal gehört, dass es Händler oder Werkstätten gibt, die sie aufarbeiten und verkaufen. Im ordentlichen Zustand sollte das Fahrzeug schon sein. Wie gesagt, für eine eigene Restaurierung fehlt uns leider die Zeit. Aber danke schonmal für deinen Rat.

  • Hallo Maik,

    willkommen bei den Bekloppten.

    Ich verfolge Deine Zeilen schon ein paar Tage und es liest sich amüsand. Weil, es immer mehr Leute gibt, die sich inzwischen für einen W50 interessieren. Das ist auch gut so.

    Wie Torsten schon zu recht geschrieben hat, durch die langsam steigenden Nachfrage der letzten 2-3 Jahre, steigen auch die Preise .

    Und die Frage an Euch beiden, die hier schon gestellt wurde, was sucht ihr genau ? Ein W50 mit Kofferaufbau ob LAK oder Werkstattkoffer in einem sehr guten Zusatnd , kann schon mal von 12 - 18.000 Euro kosten. Dann sind sie aber auch Top in schuss. Gibs nur selten.

    Ich könnte Dich evtl. mit jemandem in Verbindung bringen, der W50 neu aufbaut. Er macht es akribisch und komplett orginal. Hier im Forum hat schon jemand einen von dem gekauft und ist hoch zu frieden. Jetzt kommt das wörtchen ABER - er baut W50 Kipper neu auf. Natürlich mit schnick schnack. Allrad, Balloner usw.

    Der würde so in etwa in eurer Preislage liegen.

    Das Angebot, kann ich euch machen.

    Ansonsten müsst ihr einen sehr langem Atem haben, wenn ihr was spezielles sucht. Nur Neu aufgebaut, wird schwer und den jenigen der gerade fertig geworden ist nach warscheinlich mehreren Jahren des bauens, den zu überzeugen das er ihn verkauft, puh die Argumente dann von euch würde ich gern hören wollen :).

    Ich kann nur dazu sagen, mir wollte man schon 3x meinen unter dem Hintern weg kaufen und die Preisvorstellungen der alten Herren, die bekanntlich Geld haben, waren in der ersten Sekunde sehr verlockend. Aber nischt. Da hängt Blut, Schweiß, bei manchen noch ne Frau dahinter die abgehauen ist und Geld.

    Ich bin beim NEIN geblieben.


    Gruß Olaf

  • Hallo Olaf,

    danke dass du mich im Club der Bekloppten aufnimmst. :-) Ja, es ist erstmal ein tolles Angebot mit den Kippern. Mich würde auch das interessieren. Dazu müsste ich erstmal meinen Kumpel befragen. Bevorzugen würde ich natürlich einen Koffer, welchen auch immer. So bis 12000 würde ich dabei schon gehen. Dass Fahrzeug müsste schon in einem Top-Zustand sein, um wirklich erstmal ein paar Jahre vor dem Gröbsten Ruhe zu haben. Deshalb reizt mich das Angebot mit dem Kipper-Mann schon. Sind die grundauf restauriert und in einem neuwertigen Zustand? Inklusive Motor? Und was mich noch interessiert, wie hoch sind in etwa deine Aufwendungen pro Jahr für den LKW? Das ist so ein Punkt der mir noch etwas Kopfzwerbrechen macht. Kann es da schonmal passieren, dass etwas auseinanderfliegt und man mit 3000 Euro oder sowas Reparaturkosten dabei ist? Oder ist diese Wahrscheinlichkeit bei einem Top-Fahrzeug eher gering? Das Hobby bei uns muss ja nicht für immer sein. Mit meinem Kumpel haben wir schon darüber gesprochen. Wenn man das Fahrzeug ordentlich pflegt, würde man den im Notfall sicher auch für gutes Geld wieder loswerden.

    Ich glaube dir schon, dass du an deinem Fahrzeug hängst. Mir würde es auch so gehen. Wenn du auf IFA-Treffen gehst, gibt es dort auch Fahrzeuge angeboten zum Kauf?

  • Hallo Maik,

    natürlich nehmen wir Euch in den Club auf. Jeder ist Willkommen.;)

    Der Kippermann restauriert die Fahrzeuge von Grundauf. Er besorgt sich nur Fahrgestelle mit zirka 30.000 km . Das Fahrerhaus wird komplett geklempnert und so weiter. Beim W50 einen Schaden von 3000 euro zu haben, würde heißen, den Motor Grundinstandsetzen lassen oder einen regenerierten kaufen.Die Motore kann man aber mit technischen Verständniss selbst sehr gut instandsetzen.Da hast Du hier genug Spezialisten, die Dir da weiter helfen könnten.Ansonsten ist der W50 bei guter Pflege, sehr anspruchslos. Regelmäßig ÖLwechsel überall und beim abschmieren nicht schlampen, sagt der W50 eigentlich danke.Mal die Blattfedern reinigen und mit Graphitöl eingesprüht,sieht immer gut aus und quischt nicht.Das Fahrerhaus hohlraumkonservieren und Unterbodenschutz ran pappen, hast Du lange ruhe vor Rost.

    Will damit sagen, ist er einmal durch operiert, wird vernünftig gefahren, brauchst Du mit keinem großen Schaden rechnen.

    In Ludwigsfelde beim Treffen, habe ich mal das eine oder ander Angebot eines Verkaufes gesehen. Bei anderen Trefnne ehr selten.

    Da möchte jeder ja mit seinem Dicken angeben und Alkoholgepräche führen.:P


    Gruß Olaf

  • Hallo Olaf,

    danke für die Antwort. Nun will ich dir erstmal schreiben, warum ich so einen Tick habe. Mein Vater hat 30 Jahre lang in einem KIW gearbeitet und diese W50 grundinstandgesetzt. In allen möglichen Variationen. Kehrmaschinen, Entsorgungsfahrzeuge, NVA u.s.w. Und irgendwie bin ich da auch mit aufgewachsen und eine gewisse Faszination ist geblieben. Für mich ist das immernoch innerlich das Sinnbild eines LKW und meinem Kumpel geht es ähnlich.

    Also Pflege würde der Gute bei uns bestimmt bekommen, wie es sich gehört.

    Dieser Mann, der die Kipper aufbaut, macht der wirklich NUR Kipper oder auch andere Ausführungen? Hat er ständig welche zum Verkauf oder muss man sich anmelden?

    Mein erster freundlicher Beantworter meinte, er kostet nur 192 Euro Steuern pro Jahr und nur 100 Euro ca. Versicherung mit H-Nummer? Hat man da Vorteile oder auch Nachteile?

    Danke dir für deine freundlichen Tipps :-)

    Maik

  • Maik,

    Torsten hat hier einen schönen gefunden, der würde natürlich perfekt passen. Den Preis müsst ihr erfragen aber eine sehr seltenes orginal Stück und anscheinend unverbaut.

    Der Kippermann hat sich da voll auf Kipper spezialisiert.

    Ich bezahle für meinen genau 191 euro Steuern und 90 Euro Haftplichtversicherung , natürlich mit H Kennzeichen.

    Ohne H Kennzeichen würdest Du nach Abgasnorm ( schleichender Tot) bezahlen und Versicherung auch. Macht aber keiner mehr außer sie haben noch einen recht jungen L60 .

    Das Oltimer Gutachten und dann die Nummer dazu, mache bitte vorher oder bei der Abnahme noch die Ablastung auf 7490 kg, befreit Dich dann von fast allen Regelungen im LKW Verkehr. Sonntagsfahrverbot, Maut, Abgasnormregelungen in den Städten. Du kannst also dann frei fahren zu jeder Zeit.

    Und bei der Ablastung, falls Du Dein LKW Führerschein zu DDR Zeiten gemacht hast oder bis 1995, kannst Du den LKW auch ohne großen Fühereschein als Renter fahren.

    Der einzigste Nachteil, Du darfst damit nicht gewerblich fahren.Was Oldtimerfans dann eh nicht interessiert, weil sie ihre Schätze nicht mehr vergewaltigen.


    Gruß Olaf

  • Hallo Olaf, hallo Torsten...


    leider kann ich den Link nicht öffnen. Kann tun und machen, was ich will :-( Was ist denn das für ein Fahrzeug?

    Nochmal zu der Ablastungsgeschichte. Das heisst, man darf dann nur 2,5 Tonnen zuladen? Was auch mit dem Kipper dann der Fall wäre? Würdest du mir denn zu einem Kipper raten, was die Qualität des Fahrzeuges anbetrifft? Einen echten LKW-Führerschein habe ich von 1997 . Darf sogar Bus fahren. :-) Mal angenommen, ich würde ja sagen zum Kipper, wie komme ich an den Menschen ran? Macht er dann diese Ablastung auch? Hat die Ablastung etwas mit den Steuern und Versicherung zu tun oder geht das nur um die Fahrverbote? Olaf, wenn du ich wärst... würdest du einen aus dem Netz nehmen oder lieber einen Kipper von dem besagten Mann? ;-) Würde mich auf jeden Fall freuen mit euch Profis in Kontakt zu bleiben, wofür ich mich herzlich bedanke.

    Habe gehört, dass die W50 mit Ballonreifen sehr schwimmen auf der Strasse, ist das wahr?

    Ich werde morgen Abend mal wieder hier reinschauen bei euch. Habt erstmal vielen Dank... ich glaube ich komme um die Geschichte nicht mehr drumherum ;-)

  • Hallo Maik,

    Du kannst den Link nicht öffnen. Also gehe bei OMOMA .de rein. Ist eine Plattform für Ost Autos. Dann klickst Du - andere IFA Fahrzeuge- an und blätterst Durch bis ein NVA W50 mit LAK 2 Koffer kommt. Ganz einfach. Ist ein sehr schönes Fahrzeug und in dem Zustand wohl sehr selten.

    Zur Ablastung habe ich Dir geschrieben, zum einen hat das was mit der Maut zu tun und zum anderen, musst Du davon ausgehen, das Du auch mal älter wirst und ob Du dann noch den großen Führerschein hast und nachmachen willst ist die andere Frage. Bei der Zuladung müsste ich jetzt lügen, da hast Du mich auf dem linken Bein erwischt.

    Wäre aber in dem Fall auch egal, entweder Du hast im endeffekt einen W50 ausgebaut als WOMO oder Du hast einen neue aufgebauten Kipper, den Du eh nur zum fahren nutzen willst und nicht für Hinz und Kunz die Muttererde durch die Gegend juckeln. Der Kippermann macht nicht nur den Aufbau, sondern auch alle relevanten Papiere dazu.

    Du musst Dich mit Deinem Bekannten vorher klipp und klar einig werden, was Ihr wollt.

    Ansonsten, können Dir hier viele gute nette Leute mit Tipps zuschmeißen, damit Ihr nachher garnicht mehr wisst was hinten und vorne ist.

    Wollt Ihr nur zu Treffen fahren? Einzeln oder zusammen? Evtl.mit Familie? Wollt Ihr große Strecken fahren ins Ausland oder beschränkt es sich nur , sagen wir mal auf den Osten Deutschlands ? Wie fitt seid Ihr noch körperlich? Wollt ihr in einem Bett schlafen wenn ihr zu Treffen fahrt oder reicht euch ein Zelt oder kommt die Mutti mit einem Wohnmobil hinter her ( gibs auch) ?

    Oder soll es ein W50 sein ,Aufbau egal, ihr wollt nur spontan um die Kirchturmspitze fahren?

    Hier können viele Leute, zu jedem W50 Aufbau ihre Meinung und Erfahrungen euch darlegen. Es gibt genug, die wollen und haben den W50 als ADK, Feuerwehr usw. nur die Leute sind so verschieden und haben auch so viel verschiedene Interessen und bindungen zu den einzelnen W50 Typen, da muss nichts auf euch passen.

    Viele haben nicht nur einen W50 sondern zwei. Einen für langstrecken und einen zum Kaffee trinken fahren.

    Wenn es denn wirklich so sein sollte, stelle ich Dir gern den Kontakt zum Kippermann her, aber erst wenn Du 100 % weißt was Du möchtest.

    Wenn ich neu anfangen würde, würde ich mir auch keine abgedroschene Gurke holen obwohl ich gelernter KFZ Schlosser bin. Die Substanz sollte bei mir schon einen gewissen Qualitätsstandart entsprechen.Aber ich kann auch viel selber reparieren und scheue mich nicht da Gewaltreperaturen dran zu machen, was ich eh schon an meinem gemacht habe.

    Aber ich bin auch nicht das Maß der Dinge wenn sich jemand einen W50 zulegen möchte.

    Trotz Ausbildung und viele Jahre Erfahrung mit Osttechnik , weiß ich nicht alles und kann auch nicht alles. Sonst wäre ich Gott und mir würde Grass am Sack wachsen.:D

    Wie Du siehst, der Anstoß muss von Dir und Deinem Bekannten kommen.

    Das derW50 mit Balloner schwimmt, war früher die einhellige Meinung die vorherrschte.

    Hat sich aber inzwischen relativiert. A - wegen der heutigen Reifen, B - gibt es heute genug Leute, die auch die Spur am W50 einstellen und bei ausgeschlagenen Kugel köpfen, diese Wechseln oder abschmieren.


    Gruß Olaf

  • Moin,


    ich habe mir ja auch gerade einen Zugelegt. Ein Voll Projekt wollte ich nicht anfangen, genau wie ihr auch.

    Das habe ich 2004 mit meinem Land Rover das letzte mal gemacht!


    Es gibt schon nette W50 auf dem Markt.

    Aber zwangsweise immer seltener, denn es gibt keinen Nachschub....

    Leider sind die Zeiten vorbei wo sich die Leute die Dinger mit 1000km Fahrleistung für 5000.-DM von der Vebeg geholt haben.

    Allerdings hatten die Leute damals damit oft auch eine andere Werteinschätzung ihres Untersatzes. Letztens

    einen getroffen. der sich 93 einen direkt geholt hat und diesen dann 20 Jahre später in Afrika stehen gelassen hat. Nach 20 Jahren sind meine Autos Familienmitglieder, wie ein alter Hund, den bindet man auch nicht an der Leitplanke fest..


    Gruß Reinhard

  • Hallo Olaf und Reinhard und wer noch so alles liest...

    Vielen dank erstmal dass du dir so viel zeit genommen und meine Fragen zu beantworten. Bin dir sehr dankbar. Das mit Omoma probiere ich gleich. Bin gespannt, denn davon habe ich zum ersten Mal gehört.

    Wenn ich so überlege, bin ich sehr am schwanken, was es denn sein soll. Das mit dem Kipper ist sehr verlockend, denn ich glaube das Fahrzeug ist vom Zustand her besser, als die meisten die man von jemanden privat kauft, oder? Andererseits machst du mir Angst. :-) Wenn man einen Kipper hat, kommen sicher viele Leute und haben dann tatsächlich mal etwas zu transportieren. Diesen Aspekt habe ich vorher nicht durchdacht, könnte aber tatsächlich zum Problem werden. Sind die Kipper komplett generalüberholt? Wie ist der Zustand der Motoren? Sind die auch überholt oder überprüft wurden?

    Eine Frage noch zu der Versicherung für 100 Euro pro Jahr. Das ist ja fast billiger als für ein Moped. Kann man auch gegen Diebstahl oder sowas wie Teilkasko abschliessen oder lohnt sich das nicht oder gibt es sowas gar nicht? Was würde sowas kosten?

    Nun, ich glaube nicht dass wir damit soooo grosse Touren machen wollen. Ich wohne in der Nähe von Dessau und das ist ja für IFA Treffen ziemlich zentral. Dass es damit ins Ausland gehen wird, denke ich eher nicht. :-) Also ich würde jetzt nicht so weit gehen und sagen, zum Sonntags schick zum Essen fahren, aber das würde dann schon ein Wochenend-Hobby - Auto werden. Dafür tut es vielleicht ein Kipper auch? Du sagtest, dieser Mann saniert die mit allen Schnickschnack? Du meinst damit sehr detailgetreu? Meinst du da ist um die 10000 was zu machen? Ist ein Fahrzeug mit Ballonreifen teuerer als ein normal bereifter? Welchen würdest du empfehlen so rein vom Fahrverhalten? Geländegängig ist ja wohl der normalbereifte Allrad auch ganz gut, oder? Besser sieht natürlich Ballon aus.

    Also ich tendiere fast schon ein bisschen in Richtung Kipper. Mal angenommen ich kaufe von dem Mann ein Fahrzeug, wie ist das mit den Papieren , TÜV und Ablastung u.s.w? Wird das noch vor Ort erledigt?

    Erstmal vielen Dank für deine Ausführungen und deine ehrlichen Meinungen.

    Bin dir wirklich sehr dankbar...

    Ach warte mal... eines wäre mir wichtig... Rein von der Qualität der Fahrzeuge, mal ganz egal was für ein Aufbau. Sind die vom Kippermann die bessere Wahl?

    Ich melde mich morgen abends wieder.... Und vielen Dank euch allen auch....

    Gruss

    Maik

  • Hallo,


    Eine Frage noch zu der Versicherung für 100 Euro pro Jahr. Das ist ja fast billiger als für ein Moped. Kann man auch gegen Diebstahl oder sowas wie Teilkasko abschliessen oder lohnt sich das nicht oder gibt es sowas gar nicht? Was würde sowas kosten?


    Meine Feuerwehr (MB LP 608) mit H ist bei der Concordia mit Teilkasko für glaube ich 160,- versichert.

    Mein W50 TLF hätte bei 7,5t das selbe gekostet.



    Ist ein Fahrzeug mit Ballonreifen teuerer als ein normal bereifter? Welchen würdest du empfehlen so rein vom Fahrverhalten? Geländegängig ist ja wohl der normalbereifte Allrad auch ganz gut, oder? Besser sieht natürlich Ballon aus.

    Wenn das Fahrzeug noch taugliche Balloner drauf hat ist es meist auch teurer. Wenn du mal neue Reifen brauchen solltest ist das definitiv teurer. Vom Fahrverhalten her ist Straßenbereifung auf der Straße besser, und Geländereifen im Gelände :P. Normalbereifter Allrad ist auf feuchter Wiese oder schmierigem Untergrund eine gute Hilfe. Bei Schnee und Eis kann es dir auch noch nen Berg hochhelfen der sonst nicht mehr geklappt hätte. aber bei Schlamm über ich sage mal 20-25cm oder trockenem Feinsand (Strand/Wüste) biste damit erschossen. Schon alleine weil die Vorderräder einsinken und du die nicht wieder freigedreht kriegst weil da das Motorgewicht drauf lastet. dafür sind die einfach zu schmal. Hab selbst schon mit nem MAN TLF auf dem nassen Acker gestanden, da waren die Vorderräder in 10 sec. eingegraben, und Ende. Bei der Feuerwehr heißen Allradfahrzeuge mit Straßenbereifung auch wenn Stollenprofil "geländefähig" und mit Einzelbereifung mit Geländeprofil "geländegängig". das hat auch gute Gründe...


    Gruß


    Micha